Coronavirus
Älter als 7 Tage

Lufthansa setzt alle China-Flüge aus

Lufthansa Airbus A340-300
Lufthansa Airbus A340-300, © world-of-aviation.de Björn Schmitt Aviation Photography

Verwandte Themen

FRANKFURT - Angst vor 2019-nCov: Lufthansa streicht wegen des Coronavirus ihre Flüge von und nach China. Europas größte Fluggesellschaft folgt damit ihrem Konkurrenten British Airways und anderen Fluggesellschaften, wie das Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt bestätigte.

Die Maßnahme umfasst auch die Töchter Swiss und Austrian und soll zunächst bis zum 9. Februar gelten. Hongkong werde wie geplant weiterhin angeflogen. Um die noch in China weilenden Crews und Passagiere zurückzuholen, sollen sämtliche Destinationen auf dem chinesischen Festland noch einmal angeflogen werden.

Aus operativen Gründen sei die Buchungsannahme für China-Flüge bis Ende Februar gestoppt worden.

Am Mittwoch hatte es an Bord einer Lufthansa-Maschine einen Corona-Verdachtsfall gegeben. An dem in Nanjing gelandeten Flug LH780 aus Frankfurt hatte auch ein Mann teilgenommen, der von den chinesischen Behörden als Risikofall eingestuft wurde, bestätigte Lufthansa in Frankfurt.

Der Chinese soll gehustet haben und zwei Wochen zuvor in der Stadt Wuhan gewesen sein, in der das neuartige Coronavirus zuerst bemerkt worden war. Ob er tatsächlich infiziert ist, blieb zunächst unklar.

Die Passagiere, die jeweils drei Reihen vor und hinter dem Mann saßen, seien von den chinesischen Behörden ebenso untersucht worden wie die Crew des Airbus A 340, sagte der Lufthansa-Sprecher. Nach der medizinischen Untersuchung seien sie als unbedenklich entlassen worden.

Flugbegleiter und Piloten seien dann umgehend in die nächste Maschine nach Frankfurt umgestiegen. Der Rückflug LH781 sollte am Mittwochabend in Frankfurt landen. Die deutschen Behörden seien über das Vorgehen informiert worden, erklärte die Fluggesellschaft.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: world of aviation, Björn Schmitt Aviation Photography | 29.01.2020 16:23

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.01.2020 - 21:43 Uhr
Folgende Flüge von- oder nach Festland-China fliegen zur Zeit: LH 782;796;729;787;721. Also sind nicht alle Flüge ausgesetzt.

Die holen nur ihre Crews und Flugzeuge ( ungerade Flugnummern) zurück bzw. sind auf dem Weg ( gerade Flugnummern).
LH 782 fliegt, wenn überhaupt, erst um 18:00.
LH 796 geht nach Hongkong, damit kein Mainland China.

Interessant: auch LH 722 MUC-PEK ist heute auf dem Weg, LH 726 nach PVG steht ebenso normal im Flugplan für 22:35 Uhr
Beitrag vom 30.01.2020 - 15:33 Uhr
Folgende Flüge von- oder nach Festland-China fliegen zur Zeit: LH 782;796;729;787;721. Also sind nicht alle Flüge ausgesetzt.

Die holen nur ihre Crews und Flugzeuge ( ungerade Flugnummern) zurück bzw. sind auf dem Weg ( gerade Flugnummern).
LH 782 fliegt, wenn überhaupt, erst um 18:00.
LH 796 geht nach Hongkong, damit kein Mainland China.
Beitrag vom 30.01.2020 - 14:02 Uhr
Folgende Flüge von- oder nach Festland-China fliegen zur Zeit: LH 782;796;729;787;721. Also sind nicht alle Flüge ausgesetzt.

Modhinweis
----------------
weiteren Beitrag hierher übernommen:
Fly-away Moderator

Beitrag vom 31.01.2020 - 13:38 Uhr
UserFBO3000 User (3 Beiträge)
Interessant: Aus Afrika fliegt Ethiopian Airlines nach- und aus China. Aus Europa fliegt FINNAIR auch noch nach- und aus PEK, PVG und HKG wo es bzw. schon 121,128 und 12 Virus-Fälle gibt, und sogar Tote in Peking und Shanghai. Das ist eben Europa, es wird immer Ausnahmen geben!



Dieser Beitrag wurde am 31.01.2020 16:54 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden