Corona-Krise
Älter als 7 Tage

Regierung prüft Landeverbot für Flüge aus China und Iran

Iran Air Airbus A330-200
Iran Air Airbus A330-200, © Airbus

Verwandte Themen

BERLIN - In der Coronavirus-Krise wird über ein Landeverbot für Flüge aus den Risikogebieten Iran und China an deutschen Flughäfen beraten.

Wie die Deutsche Presse-Agentur am Montag erfuhr, ist Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) dazu in Kontakt mit den Behörden vor Ort, die dafür zuständig sind. Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor darüber berichtet.

Scheuer arbeite mit Hochdruck an einer Lösung, um Flüge aus Iran und China sofort zu unterbinden. Demnach sollten die Flughäfen und zuständigen Gesundheitsämter aufgefordert werden, Landeverbote aus Risikogebieten auszusprechen.
© dpa-AFX, aero.de | 16.03.2020 14:19

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 16.03.2020 - 17:54 Uhr
Der Einreisestopp aus China wird in DE im Moment geprüft. Es gibt ihn also noch gar nicht.
Ich meinte den Einreisestopp der USA für Reisende aus den genannten Ländern. Habe es in meinem Post präzisiert
Beitrag vom 16.03.2020 - 17:41 Uhr
@EricM

Der Einreisestopp war als er erlassen wurde ( China vor 2 Wochen, EU letzte Woche)

Der Einreisestopp aus China wird in DE im Moment geprüft. Es gibt ihn also noch gar nicht.

Und die Schulen wurden auch erst gestern (diese Woche) geschlossen. Großveranstaltungen jedoch wurden in der Tat schon letzte Woche in DE gecancelt.

Ein Problem ist in den USA ganz klar die Masse der Unversicherten. Und ein Problem in den USA sind auch die starken Verbindungen chinesischstämmiger Einwanderer mit dem Heimatland.

Die FAZ schrieb kürzlich, dass es Italien deshalb so schnell und stark getroffen hätte, weil für die dort ansässigen Modelabels viele chinesische Gastnäherinnen gibt. Passt also voll ins Bild.

Wobei die Corona-Testerei auch in Deutschland eher spärlich erfolgt, wie man Verlautbarungen von niedergelassenen Ärzten entnehmen kann. Symptome sind mehr oder wenige wurscht, solange man nicht aus einem Risikogebiet kommt.
Beitrag vom 16.03.2020 - 17:25 Uhr
@Pilot Response:

Ihr Kommentar mag für Direktflüge aus Iran gelten. Für Flüge aus China eher nicht.
@EricM:

Wie ich Ihnen in einem anderen Thread schon anwortete - von "einziger Maßnahme" kann wohl kaum die Rede sein, wie ein Blick in die NYTimes sofort zeigt:

Ist hinter einer Paywall schwer zu lesen, der Punkt ist aber:
Der Einreisestopp (der USA) war als er erlassen wurde ( China vor 2 Wochen, EU letzte Woche) tatsächlich die einzige Maßnahme.
Tests wurden nur vereinzelt vorgenommen und die Masse der Unversicherten wurde nicht beachtet.

D.h. die USA haben nun die gleichen Maßnahmen erlassen wie die EU - nur andersherum.
Im Nachhinein werden wir sehen, was effektiver war.
Im Moment scheinen wir in DE zahlenmäßig besser zu liegen.
Warten wir es ab ...


Dieser Beitrag wurde am 16.03.2020 17:52 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden