Covid-19-Krise
Älter als 7 Tage

Ryanair-Chef will Anteil an Rettungspaketen für Airlines

Ryanair CEO Micheal O'Leary
Ryanair CEO Micheal O'Leary, © Ryanair

Verwandte Themen

BRÜSSEL - Staatliche Milliarden schwere Hilfspakete für Lufthansa, Air France-KLM, SAS: sie alle sind Ryanair Group-Chef Michael O'Leary ein Dorn im Auge. Seine Airlines können laut dem Manager nicht mit vergleichbaren Hilfen rechnen. Er fordert eine Umverteilung der Gelder - und droht mit Klage.

Statt nationaler Alleingänge, in denen Regierungen "willkürlich Milliarden an ihre ineffizienten Flag-Carrier verteilen" sollen die Mittel nach dem Willen O'Learys an alle europäischen Airlines verteilt werden. 

Kriterium für den Verteilungsschlüssel: der Anteil am europäischen Flugverkehr jeder einzelnen Airline. Bei diesem Modell käme Ryanair nach Ansicht O'Learys besser weg als Air France-KLM.

Seinen Vorschlag hat er in einem Schreiben an EU-Wettbewerbskommissarin Margrete Vestager dargelegt - und ihn mit einer Drohung verbunden. Sollte die EU ihren Mitgliedsländern weiterhin diese Praxis durchgehen lassen, werde er dagegen klagen.

Im März hat die Europäische Union ihren Mitgliedsländern im Zuge der Covid-19-Krise mehr Optionen eingeräumt, ihre heimische Wirtschaft zu unterstützen. Auf diese Weise konnte auch die italienische Regierung die seit Jahren insolvente Alitalia verstaatlichen – ein Schritt, der unter normalen Umständen auf den Widerstand der EU-Wettbewerbshüter gestoßen wäre.
© aero.de, Bloomberg | Abb.: Ingo Lang, Ryanair | 24.04.2020 15:10

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.04.2020 - 14:16 Uhr
....der soll erstmal in seinem Heim-Markt Europa auch Flugzeuge kaufen und seinen europäischen Kunden, den er so viel zu verdanken hat, etwas zurück geben.

Kann er doch mal bei Mr. T nachfragen... vielleicht merkt der gar nicht dass Ryanair kein amerikanisches Unternehmen ist :‘D
Beitrag vom 25.04.2020 - 21:41 Uhr
Ich bin der Meinung, dass alle Fluggesellschaften gleiche Hilfe bekommen sollen. Wie die Grossen, so auch die Kleinen.
Ich würde mich freuen, wenn Herr H.Heinrich was dazu sagen könnte.
Beitrag vom 25.04.2020 - 21:31 Uhr
Ich bin der Meinung, dass alle Fluggesellschaften gleiche Hilfe bekommen sollen. Wie die Grossen, so auch die Kleinen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 12/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden