Sondergenehmigung
Älter als 7 Tage

Lufthansa darf 747-400 aus Twente ausfliegen

Lufthansa Boeing 747
Lufthansa Boeing 747, © Lufthansa

Verwandte Themen

ENSCHEDE - Start frei in Twente: Lufthansa darf sechs in den Niederlanden geparkte Boeing 747-400 ausfliegen - allerdings nicht direkt in die USA.

Die niederländische Transportbehörde ILT sagte "nee" - und Lufthansa hatte plötzlich ein Problem mehr.

Die Airline hat in der Corona-Krise sechs Boeing 747-400 in Twente zwischengeparkt - dort steckten die ausrangierten Vierstrahler zunächst fest, laut ILT darf der Flughafen Jets der 747-Klasse zwar zur Verwertung vor Ort annehmen, aber nicht mehr starten lassen.

Unter strengen Auflagen einer "einmaligen Ausnahmegenehmigung" darf Lufthansa die Jumbos jetzt doch ausfliegen, teilte der Flughafen am Donnerstag mit. "Die Flugzeuge der Lufthansa dürfen Twente verlassen."

Für drei der sechs in Twente geparkten 747 hat Lufthansa demnach bereits einen Käufer gefunden. "Das erste Flugzeug wird in Kürze abfliegen", erklärte der Airport. "Die Flugzeuge müssen leicht sein und dürfen wenig Treibstoff mitführen." Bis Ende Juni 2021 muss Lufthansa alle 747-400 ausfliegen.

Pro Monat und Flugzeug hat Lufthansa 10.000 Euro Stellgebühr an den Flughafen überwiesen. Laut Lufthansa gehen die verkauften 747 zur Verwertung in die USA, wegen der niederländischen Auflagen werden die Jets zunächst einen Tankstopp in Europa einlegen.
© aero.de | 29.10.2020 15:01

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.10.2020 - 21:27 Uhr
Auf dem Bild ist eine B747-8 zu sehen. Die bleiben aber noch.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 05/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden