Flug SJ182
Älter als 7 Tage

Indonesien lässt alle 737 Classic überprüfen

SJ182
Turbinenteil der verunfallten 737, © Basarnas

Verwandte Themen

JAKARTA - "Erste Übersicht": Ermittler haben nach dem Absturz einer Boeing 737-500 in Indonesien den Flugdatenschreiber ausgelesen. Die Behörden lassen vorsorglich alle älteren 737 im Land überprüfen.

Das Datenprotokoll umfasst die letzten 18 Flugstunden - der Flugdatenschreiber ist der wichtigste Ansatzpunkt in den Unfallermittlungen zu Sriwijaya Air Flug 182. Die Boeing 737-500 stürzte am 09. Januar nach nur vier Flugminuten ins Meer, alle 62 Insassen kamen dabei ums Leben.

"Uns liegen 330 Parameter vor und alles (der Flugdatenschreiber, Red.) ist in gutem Zustand", sagte der Chefermittler des Nationalen Verkehrssicherheitsausschusses NTSC, Soerjanto Tjahjono. "Wir konnten bereits eine erste Übersicht gewinnen."

Als vorsorgliche Maßnahme hat Indonesien eine Sonderinspektion aller 737 Classic im Land angeordnet. Die Ermittler werden von einem Team der US-Flugunfallbehörde NSTB unterstützt. Unterdessen läuft die Suche nach dem zweiten Flugschreiber - dem Stimmenrekorder - weiter.
© aero.de | 20.01.2021 08:15


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 03/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden