Bekenntnis zum Unglücksflieger
Älter als 7 Tage

Ethiopian Airlines hält an der Boeing 737 MAX fest

Ethiopian Airlines Boeing 737 MAX 8
Ethiopian Airlines Boeing 737 MAX 8, © Boeing

Verwandte Themen

ADDIS ABEBA - Ethiopan Airlines wird die Boeing 737 MAX ab Juli wieder im Linienbetrieb einsetzen und an ihrer bestehenden Bestellung festhalten. "Wie haben uns nach ausgiebiger Analyse dafür entschieden, mit der MAX weiterzumachen", sagte Vorstandschef Tewolde Gebremariam in einer Online-Veranstaltung der Beratungsfirma CAPA.

Bisher war offen geblieben, wie sich die Fluggesellschaft in Bezug auf den weiteren Einsatz der 737 MAX in Zukunft verhalten wird. Ethiopian Airlines musste im März 2019 den Absturz einer ihrer 737 MAX hinnehmen bei dem alle 157 Menschen an Bord starben.

Nach diesem zweiten Unglück innerhalb eines halben Jahres war der Flugzeugtyp bis vor kurzem mit einem weltweiten Flugverbot belegt worden das erstmals von der FAA für die USA im Dezember 2020 aufgehoben wurde. Inzwischen fliegt das Muster in einigen Teilen der Welt wieder.

"Es hätte für uns wirtschaftlich keinen Sinn ergeben, mit einem anderen Typ dieser Klasse weiterzumachen, weil wir ja auch 20 Boeing 737NG betreiben", erklärte Tewolde. "Nach schwierigen Verhandlungen mit Boeing sind wir nach zehn Monaten der Gespräche endlich zu einem einvernehmlichen Ergebnis gekommen, auch bei den Entschädigungen."

Flüge ab Juli

Insgesamt hatte die führende afrikanische Fluggesellschaft 30 737 MAX bestellt, fünf waren vor dem Unfall ausgeliefert worden. "Wir sind bewusst nicht eine der ersten Gesellschaften, die wieder die 737 MAX fliegt, wir brauchen mehr Zeit, um unsere Piloten, Kabinenbesatzungen und Passagiere zu überzeugen dass die Sicherheit der MAX jetzt über jeden Zweifel erhaben ist", so der Airline-Chef. "Wir werden sie vermutlich im Juli wieder einsetzen. Bis dahin wird die MAX wieder ein in der ganzen Welt allgemein akzeptiertes Flugzeug sein, das macht es uns einfacher die Ethiopian-Passagiere davon zu überzeugen."

Zwischenzeitlich hatte Ethiopian Airlines nach Medienberichten einen Wechsel von der 737 MAX 8 auf die Airbus-Modelle A320neo und A220-300 in Betracht gezogen.
© aero.de, Andreas Spaeth | Abb.: Boeing | 10.02.2021 14:53


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden