Flottenhalbierung
Älter als 7 Tage

Protest von Alitalia-Mitarbeitern vor Ministerium in Rom

Alitalia Airbus A320
Alitalia employees expressed their visions for the new company in handwriting, with some now adorning the fuselage of an A319, © Andreas Spaeth

Verwandte Themen

ROM - Mitarbeiter von Alitalia und Gewerkschaftsvertreter haben am Mittwoch gegen Entlassungen und eine mögliche Halbierung der Flotte der Fluggesellschaft protestiert.

Die notleidende Alitalia befindet sich unter staatlicher Verwaltung. Das Unternehmen mit mehr als 10 000 Beschäftigten hatte nach Gewerkschaftsangaben wegen der Corona-Krise in den vergangenen Monaten mehrmals Liquiditätsengpässe, so dass die Zahlung der Gehälter schwierig wurde.

Die Demonstranten zogen vor das Industrieministerium in Rom. Vertreter sprachen mit dem Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Giancarlo Giorgetti.

Italiens Regierung hatte im Herbst 2020 ihr Vorhaben zur Neustrukturierung der seit längerem insolventen Alitalia vorgelegt. Der verkleinerte Flugbetrieb soll in ein neues Unternehmen, genannt Italia Trasporto Aereo (ITA), wandern. Über dessen Industrieplan und weitere Staatshilfen verhandelt Rom mit der EU-Kommission.

Minister Giorgetti räumte am Mittwoch in einer Fragestunde des Abgeordnetenhauses ein, dass es ein "ernstes Problem mit der Liquidität" gebe. Der Politiker forderte von Brüssel Verständnis für ein flexibles Anwenden von Regeln, wie die Nachrichtenagentur Ansa schrieb.
© dpa-AFX | 15.04.2021 05:40


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 05/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden