Airports
Älter als 7 Tage

CAA versagt Heathrow deutliche Gebührenanhebung

London Heathrow Airport
London Heathrow Airport Terminal 5C, © Ingo Lang

Verwandte Themen

LONDON - Der Flughafen Heathrow will seine Verluste in der Coronakrise auf Airlines abwälzen. Die britische Luftfahrtaufsicht CAA zieht nicht mit - das Londoner Drehkreuz darf vorerst nur ein bisschen an der Gebührenschraube drehen. British Airways ist mit der Entscheidung trotzdem nicht glücklich.

Das Krisenjahr 2020 ließ das Aufkommen in Heathrow von 80,9 auf 22,1 Millionen Passagiere einbrechen. Der Flughafen hat zwei Milliarden Pfund Verlust erlitten - und eine Idee, diese Ausfälle über die nächsten Jahre wieder wettzumachen: Heathrow will seine Verluste durch zehn Prozent höhere Entgelte auf Airlines umlegen.

Allerdings darf Heathrow die Preise nicht nach freiem Belieben festsetzen - über die Gebührenstaffel wacht die britische Luftfahrtaufsicht CAA. Eine "Regulatory Asset Base" (RAB) - von der CAA mit einer komplexen Formel bestimmt - steckt den Gesamtgebührenrahmen für das Londoner Hauptdrehkreuz ab.

Heathrow hatte zur Empörung der Airlines eine RAB-Anhebung um 2,6 Milliarden Pfund beantragt - 800 Millionen Pfund wollte der Flughafen sofort über höhere Gebühren eintreiben, den Rest ab 2022.

Airport und Airlines unzufrieden

Die CAA hat den Antrag am Dienstag als "unverhältnismäßig und nicht im Sinne der Verbraucher" abgewiesen, Heathrow aber immerhin 300 Millionen Pfund Gebührenspielraum nachbewilligt.

Wenn es einen guten Kompromiss ausmacht, dass am Ende alle Seiten unzufrieden sind, hat die Behörde mit der Entscheidung ins Schwarze getroffen.

"Die CAA hat nicht geliefert", beklagte sich der Flughafen Heathrow in einer ersten Stellungnahme. Die halbherzige Anhebung der Regulatory Asset Base "untergräbt das Vertrauen ausländischer Investoren in regulierte Unternehmen in Großbritannien und läuft dem Infrastrukturprogramm der Regierung zuwider."

Heathrow-Hauptnutzer British Airways ärgert sich hingegen, dass die Gebühren in der Krise überhaupt angehoben werden dürfen. "Heathrow ist ohnehin schon der teuerste Hub der Welt", nahm der British-Airways-Mutterkonzern IAG die Entscheidung der CAA zur Kenntnis.
© aero.de | Abb.: Heathrow Airport | 28.04.2021 12:36


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden