"Leeham News"
Älter als 7 Tage

Porter Airlines nimmt E2 statt A220

Embraer E195-E2
Embraer E195-E2, © Embraer

Verwandte Themen

TORONTO - Porter Airlines setzt Expansionspläne mit der Embraer E195-E2 statt dem Airbus A220-100 um. Die Regionalairline aus Toronto wird nach Medieninformationen 30 Embraer E195-E2 erhalten.

Embraer meldete am 23. April einen Verkaufserfolg. Der Auftrag über 30 E195-E2 - 12 zur Lieferung 2022 und weitere 18 mit Lieferterminen im Folgejahr - wird in der nächsten Quartalsbilanz auftauchen. Nur den Kunden will Embraer noch nicht preisgeben.

Nach Informationen des "Air Finance Journal" und "Leeham News" steckt hinter dem Auftrag Porter Airlines - oder deren Muttergesellschaft Porter Aviation Holdings. Denn die Airline selbst bestreitet, einen Auftrag erteilt zu haben.

Porter hatte 2013 bereits 30 Bombardier CS100, heute Airbus A220-100, bestellt. Der Auftrag stand unter dem Vorbehalt einer Betriebsgenehmigung für den Billy Bishop Airport - am Standflughafen von Toronto ist der Betrieb größerer Jets jedoch weiterhin untersagt.

Embraer kann schneller liefern

"Leeham News" vermutet, dass Porter Airlines die E195-E2 am Toronto Pearson Airport stationieren könnte. Und auch für den Wechsel von der A220-100 auf die E2 haben die Analysten eine Erklärung: Airbus hat die A220-Produktion in den nächsten Jahren weitgehend ausverkauft, Embraer hingegen hatte noch Lieferslots für die E2 frei.
© aero.de | 20.05.2021 14:57


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden