Airlines
Älter als 7 Tage

Lufthansa stärkt München als Premium-Drehkreuz

Lufthansa A340-600
Lufthansa Airbus A340-600, © Deutsche Lufthansa AG

Verwandte Themen

MÜNCHEN - Lufthansa reaktiviert ab dem Sommer 2022 fünf Airbus A340-600 mit First Class Angebot und setzt ab dem Sommer 2023 den ersten Airbus A350 mit First Class ab München ein.

Die First Class soll Passagieren auf ausgewählten Strecken zur Verfügung stehen, vor allem solche nach Nordamerika und Asien sind darunter. Damit reagiert Lufthansa eigenen Angaben zufolge auf die wachsende Premium-Nachfrage – nicht nur im Geschäfts- sondern auch im Privatreisebereich.

Im Spätsommer 2023 soll dann der erste Airbus A350 mit einer First Class ab München starten und das Premiumangebot ergänzen.

Vor Beginn der Pandemie bestand die Lufthansa Airbus A340-600 Flotte aus 17 Flugzeugen, von denen aktuell zwölf veräußert werden. Weitere fünf Flugzeuge, die nicht zum Verkauf stehen, werden nun vorübergehend reaktiviert und zu einem späteren Zeitpunkt veräußert.

Lufthansa investiert weiter in die Modernisierung der Flotte. Erst im Mai hat der Konzern zehn weitere hochmoderne Langstreckenflugzeuge gekauft, von denen die ersten bereits im Winter fliegen werden.

Allein im laufenden Jahr erhält Lufthansa durchschnittlich jeden Monat ein neues Airbus-Flugzeug der A320neo-Familie für die Kurz- und Mittelstrecke. Die Auslieferung von weiteren 107 Airbus-Flugzeugen der A320neo-Familie ist bis 2027 geplant.
© aero.de | 25.06.2021 14:54

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.06.2021 - 23:34 Uhr
Das sind doch alles nur Planungen. Niemand hat vor ein paar Jahren das geplant was wir heute haben. Alles auf Sand gebaut, wenn es noch eine Weile so weiter geht. Dann bleiben die A346 wo sie sind (für immer bzw. bis der Bagger kommt).
Und wenn sich die Prognosen einigermaßen erfüllen sollten, so werden die LCC auch weiterhin nicht schlafen, EW Disco inclusive. Boeing757767 kann schon mal den Vertrag mit dem Poolbetreiber verlängern.
Beitrag vom 27.06.2021 - 23:21 Uhr
Ach herrlich. Hieß es nicht Business Kunden kämen nach Corona nicht mehr

.. da muss man Korinthen spalten (oder so ähnlich). Geschäftsleute wird es weiterhin weniger geben, aber mehr Normalflieger, die bereit sind den Aufpreis zur C zu zahlen, weil Corona halt noch nicht vorbei ist.

Wenn das mal Geschichte ist, dürften die C-Klassesitze in der Tat verwaisen.

Ich lach mich schlapp. In 6 Monaten fliegt wieder alles was Flügel hat und man wird Bordpersonal noch händeringend suchen.

Nö, dafür sorgen die ganzen Urlauber, die Corona wieder zurück ins fast freie Corona-Schland bringen werden.

Dieser Beitrag wurde am 27.06.2021 23:23 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 27.06.2021 - 23:13 Uhr
Ach herrlich. Hieß es nicht Business Kunden kämen nach Corona nicht mehr und die First wollte man ja eh seit Jahren abschaffen .

Ach und der olle 346 sowieso.

Ich lach mich schlapp. In 6 Monaten fliegt wieder alles was Flügel hat und man wird Bordpersonal noch händeringend suchen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden