Be a pilot online Infotag
Älter als 7 Tage

Wie es auf dem Ausbildungsmarkt weitergeht

Flugausbildung an der Hillsboro Aero Academy
Flugausbildung an der Hillsboro Aero Academy, © Flyhaa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Luftfahrt ist nicht über den Berg - neue Covid-19-Varianten halten die Erholung in Schach. Erste Fluggesellschaften wagen sich dennoch aus der Deckung und stellen wieder Flugpersonal ein. Auf aero.de geben Karriereexperten am Mittwoch beim "Be a pilot online Infotag" ihren Ausblick auf die weitere Entwicklung.

Ryanair startet eine Einstellungsoffensive. "Während wir mehr als 210 Boeing 737-8200 übernehmen, wird Ryanair in den nächsten drei Jahren mehr als 2.000 Piloten einstellen, um die durch dieses Wachstum geschaffenen Positionen zu besetzen", sagte Ryanair-Personalvorstand Darrell Hughes am Montag in Dublin.

Der irische Billigflieger will sich in Europa an die Speerspitze der Erholung nach der Krise setzen. In den USA hatten zuletzt Delta Air Lines und Southwest Airlines angekündigt, wieder Piloten zu rekruitieren.

Die erfreulichen Nachrichten können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Krise im Arbeitsmarkt für Piloten zu extremen Verwerfungen geführt hat und längst nicht ausgestanden ist: Tausende Kapitäne und Erste Offiziere hat die Pandemie den Job gekostet. Bei Lufthansa bangen Piloten ganz aktuell um ihre Arbeitsplätze, das Ausbildungsprogramm für den Cockpitnachwuchs ruht.

Die Flug Revue, der Trainingsdienstleister ATTC und aero.de veranstalten seit 2017 den Thementag "Be a pilot" zur fliegerischen Ausbildung. Auch 2021 halten wir an der Veranstaltung fest: die Themen Training und Arbeitsmarkt verdienen auch in der Krise ein - pandemiegerecht natürlich virtuelles - Forum.

Live-Webinare

Unter dem Leitsatz "Flugausbildung 2021 - Trotz Krise ins Cockpit" finden am Mittwoch, 14.07., ab 10:00 Uhr auf aero.de Live-Webinare statt, in denen Experten Rede und Antwort stehen.

Die FH Aachen stellt ihr duales Studienangebot mit ATPL-Ausbildung vor. Die Bundeswehr nimmt Pilotenschüler in alle Teilstreitkräfte auf und informiert zu drei Zeiten über die Ausbildungsprogramme.

Be a pilot Online-Infotag 2021
Be a pilot Online-Infotag 2021, © aero.de

Vertreter der Flugschulen und Trainingsdienstleister ATTC, TFC, IFR und Aviation Academy Austria erläutern Trainingsverlauf und zeigen, wie der Eintritt bei einer Airline gelingt. Die Hillsboro Aero Academy aus Oregon ist Partner der ADAC-Helipilotenausbildung und stellt das Programm vor. Fliegerarzt Dr. Benjamin Schaum spricht über flugmedizinische Vorausetzungen.

Der Zugang zu den Webinaren (Zoom und Webex) ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Das gesamte Programm für den "Be a pilot online Infotag 2021" finden Sie hier.
© aero.de | Abb.: Hillsboro Aero Academy | 13.07.2021 09:20

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 13.07.2021 - 14:09 Uhr
@ Daedalos1504
Vollkommen Ihrer Meinung,ich würde sagen dieser Job ist heute vielmehr als saisonaler Bettlerjob zu bezeichnen,entweder man hat ein solides Standbein
ansonsten ist man bereits arbeitslos oder hat beste Chancen dies von heute auf morgen zu werden.Und ganz nebenbei es gibt ja kaum mehr ordentliche Verträge und dies wird noch von Tag zu Tag schlechter,wer sich da noch auf den Schlauch setzen lässt dem ist wirklich nicht zu helfen.
Beitrag vom 13.07.2021 - 11:48 Uhr
Ob die 2000 bei Ryanair in Aussicht gestellten Pilotenjobs eine solide Berufsperspektive darstellen, sei mal dahingestellt.
Corona hat gezeigt, der Pilotenjob ist mit großen persönlichen Risiken behaftet, vor allem, wenn man nicht etwas richtiges (anerkannte Berufsausbildung) gelernt hat und so für ein solides 2. Standbein gesorgt hat.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden