Raumfahrt
Älter als 7 Tage

Chinas Astronauten reisen zur Erde zurück

China entwickelt eine Raumstation
China entwickelt eine Raumstation, © CMSE

Verwandte Themen

PEKING - Drei chinesische Astronauten haben ihre Rückreise zur Erde von Chinas im Bau befindlicher Raumstation begonnen.

Wie chinesische Staatsmedien am Donnerstag berichteten, dockte das Raumschiff "Shenzhou 12" (Magisches Schiff) mit den Raumfahrern Nie Haisheng, Liu Boming und Tang Hongbo an Bord vom Kernmodul "Tianhe" der neuen Station ab. Ihre Landung auf der Erde soll demnach am Freitag erfolgen.

Laut des Staatssenders CCTV soll die Kapsel mit den Astronauten in der Inneren Mongolei im Norden Chinas aufsetzen, wo sich bereits ein Such- und Rettungsteam bereithält.

Die chinesischen Astronauten haben rund drei Monate im All verbracht, Chinas bislang längste bemannte Weltraummission. Am Donnerstag wurde auf der südchinesischen Insel Hainan auf dem Weltraumbahnhof "Wenchang" der Start einer Rakete mit weiterer Fracht für die neue Station vorbereitet.

Im Anschluss soll in den nächsten Wochen eine neue Crew zur Raumstation geflogen werden, die bis Ende 2022 fertig sein soll.
© dpa | 16.09.2021 10:14

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 17.09.2021 - 09:33 Uhr
Und was sagt "Fridays for Future" dazu?
Vermutlich nicht viel.
Warum? Weil die Chinesen sich nicht mal ansatzweise darum scheren was der schwedischen Umweltqueen am Herzen liegt?

Nein, das Warum steht weiter unten in meinem Text. Wie wärs mit: Einfach mal weiterlesen und das Geschriebene verstehen bevor man reflexartig auf die Tastatur einhämmert?
Und was gibt es da zu lesen? Ich habe nichts Nennenswertes gefunden.
P.S. Und dabei war dieses "Warum" tatsächlich die einzigen 5 Buchstaben aus 2 Posts, die nicht zusätzlich völlig OT waren ...
:)
Wer soll das schon entscheiden ...
Beitrag vom 17.09.2021 - 08:43 Uhr
Und was sagt "Fridays for Future" dazu?
Vermutlich nicht viel.
Warum? Weil die Chinesen sich nicht mal ansatzweise darum scheren was der schwedischen Umweltqueen am Herzen liegt?

Nein, das Warum steht weiter unten in meinem Text. Wie wärs mit: Einfach mal weiterlesen und das Geschriebene verstehen bevor man reflexartig auf die Tastatur einhämmert?

P.S. Und dabei war dieses "Warum" tatsächlich die einzigen 5 Buchstaben aus 2 Posts, die nicht zusätzlich völlig OT waren ...
:)

Dieser Beitrag wurde am 17.09.2021 08:47 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.09.2021 - 15:45 Uhr
Eine Meisterleistung, die deutlich zeigt dass China eine technologische Weltmacht ist.

Es gibt ja viel an der chinesischen Staatsführung und ihren totalitären Methoden zu kritisieren. Aber bei diesem Statement muss man 100% zustimmen.
Zusätzlich sind sie fokussiert und bereit, kalkulierte Risiken einzugehen.
Die machen sich halt weniger Sorgen um das Klima. Das überlassen die dann uns. Wie bei den Impfungen. Viele lassen sich deshalb nicht impfen weil es doch schon genug Geimpfte gibt die das Risiko für alle zusammen minimieren. So zumindest deren Theorie dazu. Ich bin da ohnehin etwas liberaler. Wie gesagt, 500 Tonnen reichen mir für eine Weile.
Mut zur Lücke. Im Nebenthread macht sich einer Sorgen weil LH kein Fuel Dump System für die A350 bestellt hat, obwohl es optional ginge.
Es sind Taikonauten, keine Astronauten, wir sollten uns daran gewöhnen.
Das ist genau genommen egal.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden