Airlines
Älter als 7 Tage

Lufthansa und Delta strecken Fühler zu ITA aus

Alitalia Airbus A320
Alitalia Airbus A320, © Alitalia

Verwandte Themen

BOSTON - Lufthansa und Delta suchen die Nähe zur Alitalia-Nachfolgerin ITA. Direkte Investitionen in die Airline schließen beide Konzerne aber vorerst aus.

ITA hat bei der Partnersuche die Wahl zwischen Lufthansa und Delta. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat vergangene Woche mit ITA-Generaldirektor Alfredo Altavilla Möglichkeiten einer Zusammenarbeit ausgelotet. Dies bestätigte Spohr am Rande der IATA-Jahreskonferenz in Boston.

Lufthansa schwebt demnach eine kommerzielle Partnerschaft in Form von Codeshareflügen im Interkontnetz vor. ITA könnte den Weg von Swiss gehen und "mit Lufthansa als Partner und einem neuen Namen" wachsen, sagte Spohr.

Delta zeigt ebenfalls Interesse an ITA. Die Airline habe vor dem Start zwar wichtigere Themen zu klären als künftige Partnerschaften, sagte Delta-Chef Ed Bastian in Boston. "Aber wir stehen in Kontakt." Kapitalbeteiligungen an ITA schlossen Spohr und Bastian vorerst aus.

Lufthansa und Delta gehörten laut Medieninformationen Ende 2019 zum engsten Kreis für eine Teilübernahme von Alitalia. Delta soll wenige Monate vor Ausbruch der Pandemie für einen 10-Prozent-Anteil an Alitalia 100 Millionen Euro geboten haben, Lufthansa wollte für 15 Prozent der Anteile 150 Millionen Euro investieren.
© dpa-AFX, aero.de | 04.10.2021 15:32


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden