Panne in 787-Lieferkette
Älter als 7 Tage

Titanbauteile: Leonardo gibt für Airbus Entwarnung

Airbus Logo EADS Logo
Airbus A350, © Airbus

Verwandte Themen

ROM - Nach neuen Mängeln an Boeings Langstreckenjet 787 "Dreamliner" gibt der italienische Zulieferer Leonardo mit Blick auf Airbus Entwarnung.

So habe sein eigener Vertragspartner MPS keine Titan-Bauteile zum Bau von Airbus-Maschinen geliefert, teilte der Konzern am Freitag in Rom mit. Leonardo fertigt Flugzeugteile für Boeing und Airbus. Boeing hatte am Donnerstag Mängel an Titan-Teilen des "Dreamliners" eingeräumt, die Leonardo nach eigenen Angaben von MPS bezogen hat.

Dem "Wall Street Journal" zufolge wurden die Teile schwächer gefertigt als vorgesehen. Boeing habe sie bei zwei noch nicht ausgelieferten Maschinen bereits ausgetauscht, schrieb die Zeitung am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen.

Leonardo bezieht nach eigenen Angaben inzwischen keine Teile mehr von MPS. Der Kurs der Leonardo-Aktie war nach den Nachrichten vom Donnerstag um sieben Prozent abgesackt. Am Freitag erholte er sich zuletzt um rund ein halbes Prozent.

Die "Dreamliner"-Probleme schreckten auch Airbus auf. So ist der Dax-Konzern laut einem Sprecher mit Leonardo in Kontakt, um mögliche Auswirkungen auf seine eigenen Flugzeugtypen zu prüfen. Dem Sprecher zufolge entwickelt und produziert Leonardo kleine Rumpfteile für Airbus. Diese bestünden vor allem aus traditionellen Legierungen.

Laut Boeings Angaben vom Donnerstag gibt es nach bisherigen Erkenntnissen keine Sicherheitsbedenken bei den derzeit fliegenden "Dreamliner"-Jets. Man werde mögliche Nachbesserungen bei der 787-Flotte mit der US-Luftfahrtbehörde FAA abstimmen, hieß es.
© dpa-AFX | 15.10.2021 16:28


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden