Airbus Atlantic
Älter als 7 Tage  

Airbus gründet Tochterfirma für Strukturbauteile

Airbus Atlantic
Airbus Atlantic, © Airbus

Verwandte Themen

TOULOUSE - Airbus hat zum 1. Januar 2022 eine neue Tochterfirma gegründet, die die Standorte in Nantes und Montoir-de-Bretagne sowie die weltweiten Standorte von Stelia Aerospace zusammenfasst.

Diese Zusammenlegung ist laut Airbus "Teil des im April 2021 angekündigten Transformationsprojekts, das darauf abzielt, die Wertschöpfungskette der Flugzeugstrukturmontage innerhalb der industriellen Struktur von Airbus zu stärken, da diese Aktivität als Kerngeschäft betrachtet wird".

Als solches soll Airbus Atlantic ein wesentliches Element in der Wertschöpfungskette des Konzerns sein und mit mehr als 500 direkten Lieferanten für Flugzeugprodukte eine Schlüsselrolle in der Lieferkette für Flugzeugstrukturen spielen. 

Mit 13.000 Mitarbeitern in fünf Ländern auf drei Kontinenten und einem geschätzten Geschäftsvolumen von rund 3,5 Mrd. Euro ist Airbus Atlantic weltweit die Nummer zwei bei Flugzeugstrukturen, die Nummer eins bei Pilotensitzen und gehört zu den drei führenden Anbietern von Business- und First-Class-Passagiersitzen, die weiterhin unter der Marke Stelia Aerospace vertrieben werden.
© aero.de | 04.01.2022 08:05


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 01/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden