Neues AOC
Älter als 7 Tage

Lufthansa meldet Eurowings Europe in Malta an

Eurowings Airbus A320-214
Eurowings Airbus A320-214, © Michael Lassbacher

Verwandte Themen

FRANKFURT - Lufthansa löst Eurowings Europe in Österreich auf - und meldet einen neuen Flugbetrieb in Malta an.

Malta ist für europäische Airlines ein gern gewähltes Domizil. Auf der Mittelmeerinsel sind dutzende Fluggesellschaften offiziell gemeldet, Ryanair lässt über einen maltesischen Ableger, Malta Air, große Teile ihres Flugbetriebs laufen.

Laut einem interen Lufthansa-Memo, aus dem zunächst airliners.de zitierte, will jetzt auch Eurowings in Malta sesshaft werden. Ein "Transfer von Flugzeugen und Crews" die neue Gesellschaft "Eurowings Europe Limited" wird demnach bereits im Winterflugplan 2022/2023 erfolgen.

Die Ummeldung betrifft laut Mitarbeiterkreisen die untarifierte Tochter Eurowings Europe in Wien, über die Eurowings ihre Aktivitäten außerhalb der deutschen Basen steuert. Eurowings Europe hatte 2021 eine neue Basis in Prag aufgemacht und wird 2022 fünf Airbus A320 in Stockholm stationieren.

Eurowings Europe auf Wachstumskurs

Zumindest für die Mitarbeitenden im operativen Flugbetrieb soll die Verlegung nach Malta keine praktischen Folgen mit sich bringen und Steuerfragen erleichtern. Eurowings Europe ist auch in Palma, Pristina und Salzburg aktiv. Lufthansa will der maltesischen Tochter die Weichen für weiteres Wachtum auf der europäischen Landkarte stellen.
© aero.de | 19.02.2022 16:20

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 20.02.2022 - 16:53 Uhr
Wie gesagt, ich sehe das nicht absolutistisch. Aber wenn ich die Auswahl habe bevorzuge ich den Anbieter/Liefranten, der meiner Meinung nach am verträglichsten ist.
Beitrag vom 20.02.2022 - 16:47 Uhr
Aber die gannten Firmen stehen auch bei mir auf der "schwarzen Liste"

Ich finde diese Haltung ja gut, aber wie lang ist Eure Liste? Ich versuche auch immer möglichst auf sowas zu achten, aber im Endeffekt ist das ja nahezu unmöglich bei den Diensten des täglichen Gebrauchs. Angenommen ich buche mir für richtig viel Geld einen Privatflieger, dessen Personal gut bezahlt wird. Am Ende sitzt spätestens auf dem Winterdienst-Fahrzeug auch wieder jemand, der mit Mindestlohn oder noch schön gerechnet mit Dauer-Bereitschaft möglichst günstig sein soll. Bei aller Empathie mit dem Ziel, ich bin latent überfordert dieses umzusetzen.
Beitrag vom 20.02.2022 - 15:51 Uhr
Und von den Foristen hier kaufen bestimmt auch einige bei Amazon, obwohl der Laden in Bezug auf AN-Rechte fast das letzte ist ...

Das bedeutet ich muss Lufthansa und Co. jetzt auf die gleiche schwarze Liste setzen auf der bei mir u.A. schon Amazon, FR, Wizz und Uber sind?

Ich wollte damit nur sagen, daß oft mit zweierlei Maß gemessen wird ohne jemanden persönlich zu meinen ( und das betrifft auch mich ).
Aber die gannten Firmen stehen auch bei mir auf der "schwarzen Liste"


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 04/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden