MTV gekündigt
Älter als 7 Tage   EXKLUSIV 

Piloten stellen Weichen für Streik bei Lufthansa

Lufthansa Airbus A321neo
Lufthansa Airbus A321neo, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Bei Lufthansa schwelt weiter ein ungelöster Richtungsstreit mit den Piloten der Kerngesellschaften. Ein Krisengipfel im Februar konnte den Knoten zwischen Lufthansa und Vereinigung Cockpit nicht durchschlagen - zur Hochphase des Sommergeschäfts drohen der Airline Streiks.

Ende Februar haben es Lufthansa und Piloten nocheinmal miteinander versucht. Konzern und Cockpit schickten Vertreter in ein viertägiges Konklave.

"In der Klausur ist es leider nicht gelungen, einen Durchbruch zu erzielen", stellte Lufthansa in der Nachbereitung einen glatten Fehlanflug fest. "Zu unterschiedlich sind aktuell die Sichtweisen auf die Situation des Unternehmens und die daraus abzuleitenden Handlungsbedarfe."

Der zweite Corona-Krisentarifvertrag zwischen Lufthansa und Cockpit ist am 31. März abgelaufen. Aktuell herrscht ein Patt, doch schon im Sommer könnte diese Schwebesituation in einen Pilotenstreit umschlagen.

Wie aero.de am Freitag aus gut unterrichteten Lufthansa-Kreisen vernommen hat, hat Cockpit nach dem Vergütungstarifvertrag im März auch die seit 2017 geltenden Manteltarifverträge für die Kerngesellschaften aufgekündigt. "Damit sind die Piloten ab Juli streikfähig", sagte ein Insider. Lufthansa lehnte eine Stellungnahme zum aktuellen Zeitpunkt ab.

Streit um Flottenzusage

Konzern und Piloten ringen neben anderen Themen in erster Linie um die zukünftige Dimensionierung der Lufthansa-Mainline. Lufthansa hatte Ende 2021 die Perspektivvereinbarung (PPV) von 2017 gekippt, die den Piloten 325 Flugzeuge in den Kerngesellschaften als Flottenminimum garantierte.
© aero.de | Abb.: Lufthansa | 11.04.2022 06:13

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.04.2022 - 01:31 Uhr
Eigentlich ist nichts Aufregendes passiert. Der angekündigte nötige formale Schritt wurde gemacht. Jetzt wäre man ggfls. streikberechtigt.
Die Positionen sind bekannt, die Visionen der LH und Wünsche der VC auch. Vor dem Sommer passiert da nix, zu früh für Popcorn.

Es geht nicht um "Popcorn", sondern darum, dass ist im Sommer (Hauptreisezeit) dann möglicherweise zu Streiks kommt, und zigtausende Paxe davon betroffen sein könnten.
Na eben, der bisherige Austausch ist auch überaus sachlich. Sie haben es allerdings geschafft, gleich mit dem dritten Post in diesem Thread auf das Potential für eine "spannende und emotionale" Diskussion hinzuweisen. Warum, wenn es nicht um "Popcorn" geht?
Vielleicht werden sich ja BEIDE SEITEN dieser Verantwortung noch bewusst.
Das dürften sie sein. Jeder weiß was der andere kann und wenn man erst mal verhandelt dauert es eine Weile bis zur Ultima Ratio. Ich bin da für den Sommer guter Dinge. Warten wir es ab.

Antwort per PM.
Beitrag vom 11.04.2022 - 12:46 Uhr
Eigentlich ist nichts Aufregendes passiert. Der angekündigte nötige formale Schritt wurde gemacht. Jetzt wäre man ggfls. streikberechtigt.
Die Positionen sind bekannt, die Visionen der LH und Wünsche der VC auch. Vor dem Sommer passiert da nix, zu früh für Popcorn.

Es geht nicht um "Popcorn", sondern darum, dass ist im Sommer (Hauptreisezeit) dann möglicherweise zu Streiks kommt, und zigtausende Paxe davon betroffen sein könnten.
Na eben, der bisherige Austausch ist auch überaus sachlich. Sie haben es allerdings geschafft, gleich mit dem dritten Post in diesem Thread auf das Potential für eine "spannende und emotionale" Diskussion hinzuweisen. Warum, wenn es nicht um "Popcorn" geht?
Vielleicht werden sich ja BEIDE SEITEN dieser Verantwortung noch bewusst.
Das dürften sie sein. Jeder weiß was der andere kann und wenn man erst mal verhandelt dauert es eine Weile bis zur Ultima Ratio. Ich bin da für den Sommer guter Dinge. Warten wir es ab.
Beitrag vom 11.04.2022 - 12:40 Uhr
Eigentlich ist nichts Aufregendes passiert. Der angekündigte nötige formale Schritt wurde gemacht. Jetzt wäre man ggfls. streikberechtigt.
Die Positionen sind bekannt, die Visionen der LH und Wünsche der VC auch. Vor dem Sommer passiert da nix, zu früh für Popcorn.

Es geht nicht um "Popcorn", sondern darum, dass ist im Sommer (Hauptreisezeit) dann möglicherweise zu Streiks kommt, und zigtausende Paxe davon betroffen sein könnten.

Vielleicht werden sich ja BEIDE SEITEN dieser Verantwortung noch bewusst.

Sehen Sie es doch so: Weniger Flüge sind gut für die Umwelt :)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden