Winter 2022/2023
Älter als 7 Tage

Condor-Langstrecken aus DUS und MUC

Condor Boeing 767 in FRA
Condor Boeing 767 in FRA, © Alexander Mohl

Verwandte Themen

FRANKFURT - Condor fliegt im Winter wieder Langstrecken aus Düsseldorf und München. Die Airline setzt dafür eine Boeing 767-300ER ein.

Condor bringt Reisende im Winter 2022/23 auch ab Düsseldorf und München in die Ferne. "Condor fliegt montags, mittwochs und freitags von Düsseldorf nach Punta Cana sowie dienstags und sonntags nach Cancún", teilte die Airline am Freitag mit. "Ab München fliegen Reisende donnerstags und samstags nach Punta Cana."

Zum Einsatz kommt zunächst eine Boeing 767. Mit Düsseldorf und München werde das umfassende Winterprogramm in der Ferne um zwei zusätzliche Abflughäfen erweitert. Ab Frankfurt stehen 21 Langstreckenziele auf dem Flugplan, darunter Kapstadt und erstmals auch die südafrikanische Stadt Johannesburg.

Auch die Verbindung nach Mombasa hat Condor wieder ins Programm genommen. "Außerdem werden die mehrmals wöchentlichen Flüge nach New York, Toronto, Los Angeles und Seattle fortgesetzt", heißt es von Condor.
© aero.de | 29.04.2022 13:06

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.04.2022 - 22:12 Uhr
@sonnenbar: Wieso sollte das, das letzte Aufbäumen sein? Ich sehe nicht, dass Condor vom Markt verschwinden wird. Discover hin oder her. Gerade weitere Langstrecken ab DUS könnten sehr erfolgreich sein.

>>

Weil Sonnenbar nach seiner Kündigung bei Condor mit dem Laden ein tragisches Problem hat. Zieht sich durch alle Beiträge. Er ist aus dem Fanclub rausgeworfen worden ... lach
@boeing757767

Nein Sonnenbar war bei tuifly, ist dort entlassen worden weil es Condor immer noch gibt. Dazu maximaler Frust und Neid gegenüber dem KTV. Grandiose Wurst der Typ.. aber ist ihm nicht zu peinlich etwas unter jeden Condorbeitrag zu schreiben.
Beitrag vom 30.04.2022 - 20:30 Uhr
Wer behauptet denn, dass das eine Besonderheit sei? Aero hat lediglich davon berichtet, dass Condor im Winter zwei Langstreckendestinationen ex DUS bedienen wird. Nicht mehr und nicht weniger.

Es geht ja auch nicht um den Artikel in erster Linie, sondern ich habe auf den Kommentar von sf260 reagiert. Dieser versuchte m.M.n. den Condor-Aufwärtstrend an diesem Attikel festzumachen. Und hier nun geht es um EIN einzelnes Aircraft, was (wieder) m.M.n. wenig zu besagtem Aufwärtstrend beitragen kann ...
Beitrag vom 30.04.2022 - 18:47 Uhr
Außerdem ist das keine Besonderheit einzelne Maschinen außerhalb des großen Restes zu betreiben. Das machen und machten auch andere. LOT, Lufthansa - nur um mal zwei zu nennen. Letztere hat mir dann dankenswerterweise einen Flug DUS-FRA mit DC-10 beschert :D

Wer behauptet denn, dass das eine Besonderheit sei? Aero hat lediglich davon berichtet, dass Condor im Winter zwei Langstreckendestinationen ex DUS bedienen wird. Nicht mehr und nicht weniger.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden