Russisches Öl-Embargo
Älter als 7 Tage

BDL: Kerosin-Versorgung lässt sich "weitgehend" sichern

Betanken eines Flugzeugs
Betanken eines Flugzeugs, © swissport

Verwandte Themen

BERLIN - Die Luftfahrtbranche geht davon aus, dass sich bei einem russischen Öl-Embargo die Versorgung mit Kerosin "weitgehend" sichern lässt.

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) wies am Mittwoch allerdings auf die "logistischen Anforderungen" für alternative Transport- und Lieferwege hin.

Eine besondere Situation bestehe beim Berliner Flughafen, berichtete der Verband auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin. Der BER hänge bei der Kerosinversorgung zu einem sehr maßgeblichen Teil von den Zulieferungen der Raffinerie Schwedt ab, die derzeit auf russisches Öl angewiesen ist. "Ohne einen Ersatz der russischen Öllieferungen wäre die Bereitstellung von ausreichend Kerosin am Berliner Flughafen ernsthaft gefährdet", sagte ein Sprecher.

Nach Verbandsangaben wird verarbeitetes Kerosin nur in geringem Umfang aus Russland importiert. Für die Versorgungssicherheit sei dies nicht relevant. Auch der BDL rechnet mit steigenden Preisen infolge des Ölembargos. 
© dpa | 04.05.2022 15:56


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 05/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden