Ferienbeginn in NRW
Vor 3 Tagen

Verstärkung für DUS-Kontrollspuren

Flughafen Düsseldorf
Flughafen Düsseldorf, © Flughafen Düsseldorf

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - Kurz vor Ferienbeginn hat die Bundespolizei Verstärkung für die Sicherheitskontrollen am Düsseldorfer Flughafen angekündigt.

Es sei ein zweiter Dienstleister gefunden worden, der zusätzlich drei Kontrollspuren übernehmen werde, sagte Bundespolizeisprecher Jens Flören am Mittwoch auf Anfrage. Zuvor hatte die "Neue Rhein/Ruhr-Zeitung" (NRZ) darüber berichtet. Der zweite Dienstleister werde mit Ferienbeginn am Freitag seinen Dienst aufnehmen.

"Wir hoffen, dass dies zur Entzerrung der Situation beiträgt - besonders zu den Spitzenzeiten", sagte Flören. Eine weitere Entlastung erhofft sich die Bundespolizei durch den Einsatz von Aushilfskräften zusätzlich zu den voll ausgebildeten Luftsicherheitsassistenten. Diese würden die Einweisung der Passagiere und die Rückführung der Gepäckwannen übernehmen.

Nach Angaben von Flören sind bereits 22 Aushilfskräfte im Einsatz, weitere 40 würden am Mittwoch ihre Prüfung bei der Bundespolizei ablegen und danach sofort eingesetzt, zusätzlich würden 60 gerade sicherheitsüberprüft.

Der Beginn der Sommerferien ist erfahrungsgemäß die verkehrsreichste Zeit am Flughafen. Wegen Personalmangels war es am Airport immer wieder zu langen Wartezeiten an den Kontrollstellen gekommen.

Bereits zum Jahresbeginn hatte die Bundespolizei die Sicherheitskontrollen neu ausgeschrieben. Es hatte sich jedoch kein Unternehmen beworben. Nun sei ein Unternehmen mit entsprechender Erfahrung an anderen Flughäfen von sich aus auf die Bundespolizei zugekommen.
© dpa-AFX | 22.06.2022 16:51

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.06.2022 - 18:22 Uhr
Es war unglaublich. Mittwoch vor einer Woche, Ankunft Flughafen mit der DB (ja, die hatte auch schon ordentlich Verspätung). Eine Warteschlange in Terminal A, die bis weit hinter die Boardkarten-Scanner gereicht hat. Erstmal war unklar, wie lange das dauern wird. Ich hatte das Glück, Priority-Boarding nutzen zu können. Ganz vorne bei dem Security-Check war klar, was los war:
2 Security-Linien offen. 1x für Priority, 1x für "Normal". Ich gehe eine Wette ein, dass min. 300 Leute am anstehen waren, ich würde sogar sagen, bis zu 700 Leuten. Bei einer Durchlaufzeit von knappen 20 Sek. je Passagier für den Scan-Vorgang (und ich glaube, das ist schon sportlich gerechnet), wäre das eine Wartezeit von 3.8h (mit 700 Leuten in der Schlange). In der Zeit um ca. 19 Uhr waren innerhalb von 5 Minuten 10 Flüge geplant (daher: auch von dem her dürfte die Anzahl von 700 Leuten nicht zu hoch gegriffen sein).

Das ist echt einfach eine Katastrophe und ich verstehe nicht, wie solche Zustände überhaupt möglich sind. Wir sprechen von hoheitlichen Aufgaben (Security-Check).


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden