Streit um Auszahlungen
Älter als 7 Tage

Emirates stoppt Flüge nach Nigeria

Emirates Boeing 777-300ER
Emirates Boeing 777-300ER, © Emirates

Verwandte Themen

DUBAI - Die Fluglinie Emirates hat angekündigt, ab September ihre Flugverbindungen nach Nigeria einzustellen.

In einem Statement begründete die in Dubai ansässige Fluggesellschaft den Schritt am Donnerstag damit, dass die nigerianische Zentralbank die Erlöse aus dem Fluggeschäft zurückhalte.

In Afrikas größter Volkswirtschaft mit seinen rund 200 Millionen Einwohnern herrscht eine Krise auf dem Devisenmarkt. Das Land gelangt maßgeblich durch den Export von Erdöl an Fremdwährungen. Dieser war allerdings in den vergangenen Jahren eingebrochen, unter anderem durch Missmanagement und marode Infrastruktur.

Die Regierung hat nun den Zugang zu Fremdwährungen stark begrenzt, insbesondere Dollardevisen sind rar.

Mit dem Ende der Flugverbindungen will Emirates weitere Verluste für das Unternehmen verhindern, hieß es in dem Statement weiter. Betroffene Fluggäste könnten eine Erstattung beantragen.
© dpa-AFX | 18.08.2022 14:17


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden