Airports
Älter als 7 Tage

BER nimmt T5 nicht wieder in Betrieb

BER Terminal 5
BER Terminal 5, © FBB, Günter Wicker

Verwandte Themen

BERLIN - Der alte Flughafen Schönefeld wird auch künftig nicht als Terminal T5 des Hauptstadtflughafens BER genutzt. Der Aufsichtsrat des Flughafens Berlin Brandenburg (FBB) beschloss am Freitag laut einer Mitteilung das endgültige Aus. Der Flughafen soll 2023 operativ Gewinne schreiben.

Im T5 bleiben die Lichter aus - der BER nimmt das in der Coronaphase geschlossene Schönefelder Terminal nicht wieder in Betrieb.

Laut den ursprünglichen Plänen sollte das Terminal T5 drohende Kapazitätsengpässe am BER kompensieren - nicht zuletzt durch die geringeren Passagierzahlen in Folge der Corona-Pandemie ist das aber nicht mehr nötig.

Terminal 5 ist das Abfertigungsgebäude des früheren DDR-Zentralflughafens in Schönefeld. Es liegt recht weit vom Rest des BER entfernt - sowohl für Fluglinien als auch für Passagiere ist es damit kein attraktiver Standort. Darüber hinaus hätte das Terminal aufwendig saniert werden müssen. Ob und wie das Gebäude künftig genutzt wird, blieb zunächst offen.

Am Freitag hat der BER zudem den Vertrag von Vorstandschefin Aletta von Massenbach verlängert. Die Managerin stellte dem Aufsichtsrat für 2023 zumindest operativ einen Gewinn in Aussicht.

Am BER geht man für 2023 von einem Passagierwachstum auf rund 26 Millionen Fluggäste und einem Betriebsergebnis (EBITDA) von 142 Millionen Euro aus.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: FBB | 18.11.2022 16:08

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 18.11.2022 - 20:16 Uhr
Ja hoffentlich. Es sei denn die LH kommt noch auf die Idee, das Terminal analog zu Münchens T2, selbst zu betreiben. Aber dafür gibt's keine Anzeichen.
Nein, die gibt es wirklich nicht. ;-)
Und der ursprüngliche "Masterplan" sah ja auch vor, dass dort die Flugbereitschaft hinkommt, damals auch noch mit dem jetzt abgesagten Regierungsterminal. Wobei ich mir die Frage stelle, ob die extrem hohen Kosten wirklich nur für den Terminal oder für den gesamten Komplex gedacht waren.
Beitrag vom 18.11.2022 - 20:08 Uhr
Das schafft endlich Platz für die Flugbereitschaft. dann kann man sich langfristig endlich die Leerflüge von und nach CGN sparen.

Ja hoffentlich. Es sei denn die LH kommt noch auf die Idee, das Terminal analog zu Münchens T2, selbst zu betreiben. Aber dafür gibt's keine Anzeichen.
Beitrag vom 18.11.2022 - 19:23 Uhr
Das schafft endlich Platz für die Flugbereitschaft. dann kann man sich langfristig endlich die Leerflüge von und nach CGN sparen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden