Verdi legt Flughäfen lahm
Älter als 7 Tage

Gericht: Feuerwehr-Notdienst bei Streik

Flughafenfeuerwehr
Flughafenfeuerwehr, © Flughafen Köln/Bonn

Verwandte Themen

KÖLN - Die Werksfeuerwehr des Flughafens Köln/Bonn muss nach einer Entscheidung des Arbeitsgerichts Köln auch während des für Montag geplanten Warnstreiks einen Notdienst sicherstellen.

Dafür müssten mindestens 27 Mitarbeiter bereitstehen, fasste ein Sprecher des Kölner Arbeitsgerichts am Freitag eine Eilentscheidung der Kammer zusammen.

Die Gewerkschaft Verdi hat für die Zeit von Sonntag, 22.00 Uhr bis Dienstag, 6.00 Uhr zu Warnstreiks in Köln/Bonn aufgerufen. Gespräche über eine Vereinbarung für einen Notdienst der Werkfeuerwehr blieben erfolglos.

Der Flughafen hatte deshalb beim Arbeitsgericht eine einstweilige Verfügung beantragt, um wenigstens einen Notdienst der Sicherheitskräfte sicherzustellen. Er rechnet ohnehin durch die Arbeitsniederlegungen mit starken Beeinträchtigungen des Betriebs und vielen Flugausfällen.

Gegen die Entscheidung des Arbeitsgerichts kann noch Berufung beim Landesarbeitsgericht eingelegt werden.
© dpa-AFX | 25.02.2023 06:12


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden