Starker Sommer
Älter als 7 Tage

Air France-KLM baut Kapazität aus

KLM Boeing 787
KLM Boeing 787-9, © KLM Boeing 787

Verwandte Themen

PARIS - Die Erholung der Ticketnachfrage nach der Corona-Krise hat der Fluggesellschaft Air France-KLM zum Jahresstart Schub verschafft.

Konzernchef Ben Smith berichtete am Freitag von sehr ermutigenden Buchungszahlen für den Sommer. In der Hauptreisezeit des dritten Quartals will der Manager das Flugangebot auf etwa 95 Prozent des Vorkrisenniveaus von 2019 hochfahren - und dieses Niveau auch im Gesamtjahr erreichen.

Erst vor wenigen Tagen hatte Air France-KLM die letzten Hilfsgelder zurückgezahlt, mit denen Frankreich und die Niederlande den Konzern in der Corona-Krise vor dem Untergang bewahrt hatten. "Wir stehen jetzt auf unseren eigenen Füßen", sagte Smith bei der Vorlage der Geschäftszahlen des ersten Quartals.

In den ersten drei Monaten des Jahres beförderten die Fluggesellschaften des Konzerns 19,65 Millionen Fluggäste und damit 35 Prozent mehr als im pandemiegeprägten Vorjahreszeitraum. Der Umsatz sprang um 42 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro nach oben, wie das französisch-niederländische Unternehmen in Paris mitteilte.

Der saisontypische Verlust im Tagesgeschäft verringerte sich wegen stark gestiegener Ausgaben für Treibstoff und Gehälter jedoch nur um 15 Prozent auf 304 Millionen Euro. Unter dem Strich sank der Fehlbetrag deutlicher, und zwar um 38 Prozent auf 344 Millionen Euro.

Nach der Rückzahlung der Staatshilfen könnte Air France-KLM auch wieder andere Fluggesellschaften kaufen. Smith hat bereits Interesse an einem Einstieg bei der portugiesischen Staatsfluglinie TAP gezeigt. Die portugiesische Regierung sucht nach einem Partner aus der Branche. Auch die Lufthansa hat ein Auge auf TAP geworfen.
© dpa-AFX | 05.05.2023 08:28


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden