Airports
Älter als 7 Tage

Weniger Inlandsflüge am BER

Easyjet am BER
Easyjet am BER, © FBB

Verwandte Themen

SCHÖNEFELD - Immer weniger Menschen nutzen von Berlin aus das Flugzeug für Inlandsreisen nach Frankfurt, München oder Düsseldorf.

Noch im Jahr 2019 vor der Corona-Krise war von den 36 Millionen Fluggästen an den damaligen Hauptstadtflughäfen Tegel und Schönefeld nahezu jeder Vierte zu Zielen innerhalb Deutschlands unterwegs.

Im vergangenen Jahr lag der Anteil der Inlands-Passagiere am neuen Flughafen BER lediglich noch bei knapp 13 Prozent von insgesamt rund 20 Millionen Fluggästen.

"Das hat auch damit zu tun, dass die Angebote der Bahn auf Sicht auch wettbewerbsfähig werden mit dem Fliegen", sagte BER-Chefin Aletta von Massenbach am Dienstag bei der Vorstellung des Geschäftsberichts.

Nach wie vor kämpfen die Betreiber des 2020 eröffneten Flughafens mit wirtschaftlichen Problemen. Mit dem Verkauf zweier Grundstücke für 180 Millionen Euro konnten sie den Verlust 2022 auf rund 90 Millionen Euro drücken. Im laufenden wird ein Fehlbetrag von 260 Millionen Euro erwartet.
© dpa-AFX | 23.05.2023 14:46

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.05.2023 - 10:16 Uhr
Die Bahn ist alles andere als wettbewerbsfähig. Und wenn ich keine Flüge am BER angeboten bekomme kann ich sie auch nicht buchen. Ich als Pendler würde größere Distanzen gerne häufiger fliegen weil die Zuverlässigkeit der Bahn unterirdisch ist.

Kann ich so nicht bestätigen. Ich muss an kommenden Wochenende in einer dringenden Familienangelegenheit (nein keine Pfingstfeierlichkeiten - Samstag hin - Sonntag zurück) nach Düsseldorf.

Ich war für einen Augenblick sogar geneigt (wegen der Dringlichkeit) vom meinen mittlerweile langjährigen Verzicht auf innerdeutsche Flüge abzuweichen. Ein Blick auf die Homepage von EW hat diesen Gedanken sofort obsolet gemacht.

Kurzfristiges Ticket 1.Klasse DB gebucht, hin - und zurück für € 180,00 (inklusive Gepäck) und die Reisezeit insgesamt ist auch nicht soviel länger... .
Beitrag vom 24.05.2023 - 09:11 Uhr
Die Bahn ist alles andere als wettbewerbsfähig. Und wenn ich keine Flüge am BER angeboten bekomme kann ich sie auch nicht buchen. Ich als Pendler würde größere Distanzen gerne häufiger fliegen weil die Zuverlässigkeit der Bahn unterirdisch ist.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden