Lufthansa
Älter als 7 Tage

Swiss: Keine Ausweitung der Kurzstreckenverkehrs

Swiss Airbus A320
Swiss Airbus A320, © Swiss

Verwandte Themen

ZÜRICH - Lufthansa blinkt zur Kurzstrecke - der Konzern sieht nach der Krise wieder steigende Nachfrage für Tagesreisen. Die im Firmenkundengeschäft seit jeher stark positionierte Schweizer Tochtergesellschaft Swiss will ihr Flugangebot auf der Kurzstrecke vorerst aber nicht weiter erhöhen.

Firmen buchen wieder mehr taggleiche Hin- und Rückflüge. "Tagesreisen innerhalb Deutschlands sind weniger geworden, aber der Bedarf ist weiterhin da", sagte Lufthansa-Vertriebschef Frank Naeve in einem Interview mit der Fachzeitschrift "FVW"

Die betriebswirtschaftlich logische Konsequenz: "Wir analysieren das derzeit genau und werden unsere Vertriebsaktivitäten darauf ausrichten und das Fliegen auf Kurzstrecken wieder attraktiv machen", sagte Naeve.

Auf Nachfrage betont Lufthansa allerdings, dass ein konkreter Angebotsausbau damit nicht gemeint ist. In Frankfurt verweist man stattdessen darauf, dass das innerdeutsche Flugangebot immer noch 30 Prozent unter den Vergleichswerten von 2019 liegt.

Die im Firmenkundengeschäft traditionell stark aufgestellte Konzerntochter Swiss sieht aktuell ebenfalls keinen Anlass für mehr Flüge auf der Kurzstrecke.

"Unser Kurzstreckennetzwerk richtet sich nicht nur an der Lokalnachfrage auf den Strecken selbst, sondern vor allem auch am Umsteigeverkehr für unseren gesamten Kurz- und Langstreckenverkehr aus", sagte eine Sprecherin aero.de. "Darum fliegen wir teilweise mit hoher Frequenz an für Geschäftsreisende attraktive Destinationen wie beispielsweise Hamburg, Berlin oder London; dabei gibt es jeweils auch Morgen- und Abendflüge von/nach den Zielen."

Eine "explizite Ausweitung von Kurzstreckenflügen speziell für Tagesreisen" plant man in Zürich nicht.
© aero.de | 18.07.2023 06:29

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 18.07.2023 - 12:43 Uhr
Naja, es ist halt gerade en vogue auf die Bahn und besonders auf die Grünen zu schimpfen, da wird halt jede Gelegenheit genutzt, um zur Schau zu stellen, dass nicht der Klimawandel das Problem ist, sondern diejenigen die daran forschen und vor allem diejenigen, die Verhaltensänderungen anmahnen. Da wird dann nur noch auf Stichworte reagiert. Und zu dem Ganzen fällt mir noch ein Zitat von Albert Einstein ein: "Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt."
Beitrag vom 18.07.2023 - 12:24 Uhr
@Boeing757767: Wutbürger? - Da steht wirklich nichts (aber auch wirklich NICHTS) von Bahn und "Grüner Diskussion"... es geht um Nachfrage und Angebot.

@ JordanPensionär: Schweiz schreibt man nicht mit "tz"...

Zum Thema: Wie sollte denn die SWISS auch ihre Kapazität ausweiten können, wenn sie weder genügend qualifiziertes Personal, noch funktionierende Triebwerke finden kann???
Beitrag vom 18.07.2023 - 11:26 Uhr
@Boeing757767

Ist Ihnen beim Lesen des Artikels eigentlich aufgefallen, daß in keinen Absatz, in keinem Satz, mit keinem Wort irgendwo die Bahn (weder die Deutsche noch die Schweitzer Bahn) erwähnt wird!?

Es geht ausschließlich um die Pläne der LX und LH... .


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 04/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden