Sommer 2024
Älter als 7 Tage

Lufthansa startet Flugbetrieb von City Airlines

City Airlines
City Airlines, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Der Lufthansa-Konzern schickt seine neue Tochter City Airlines ab dem kommenden Sommer in den Betrieb. Die im Juni gegründete Gesellschaft soll Zubringerdienste zu Langstreckenflügen aus den Drehkreuzen Frankfurt und München erledigen, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte.

Bislang werden diese Flüge von der Kerngesellschaft Lufthansa selbst oder von der Lufthansa Cityline erbracht. Für die Kunden ändert sich bei der Buchung nichts, weil die Tickets weiter ausschließlich über die Lufthansa verkauft werden.

Zunächst sollen Flugzeuge vom Typ Airbus A319 eingesetzt werden, von denen bis zum Jahresende 2024 nach dpa-Informationen mindestens vier oder fünf im Betrieb sein sollen. Lufthansa prüft zudem die Einsatzmöglichkeiten für Airbus A220 oder Embraer E2, die gekauft werden müssten.

Der Konzern hat die Kostenstruktur der Zubringerflüge in der Vergangenheit immer wieder als zu hoch kritisiert. Ein Streitpunkt mit den Gewerkschaften waren die Gehälter für das fliegende Personal.

Die ersten Piloten und Flugbegleiter der neuen Gesellschaft sollen ab November zu tariflichen Bedingungen unterhalb der Kernmarke rekrutiert werden. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat angekündigt, einen Tarifvertrag für die City Airlines anzustreben. Laut Lufthansa haben die Gespräche mit den Sozialpartnern bereits begonnen.
© dpa | Abb.: Lufthansa | 25.10.2023 10:58

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 31.10.2023 - 08:23 Uhr
@Charlie Hotel: ein MTV wird unter Umständen teurer als ein VTV. Hier muss ein gesundes Mittelmaß zwischen Flexibilität und Bedürfnissen der Arbeitnehmer gefunden werden.
Beitrag vom 26.10.2023 - 12:29 Uhr
Stimme meinen Vorrednern zu: Wer möchte denn zu dem Lohn (kennt jemand das Gefüge? Noch unter Discover oder ähnlich?) arbeiten?

City Airlines wird analog zu CityLine tarifiert, daher ein sehr gutes Stück oberhalb von discover.


Wobei die Tarifierung von Discover ja auch derzeit noch verhandelt wird. Das wird vermutlich auf ein sehr ähnliches Niveau hinauslaufen würde ich tippen, wobein der Belegschaft der Arbeitnehmermarkt natürlich zunehmend entgegenkommt. Ich glaube den Firmen geht's derzeit ohnehin eher darum, bei den MTVs mehr Flexibilität rauszuholen, als beim VTV die letzten 2,50€ zu sparen.
Beitrag vom 26.10.2023 - 09:06 Uhr
Stimme meinen Vorrednern zu: Wer möchte denn zu dem Lohn (kennt jemand das Gefüge? Noch unter Discover oder ähnlich?) arbeiten?

City Airlines wird analog zu CityLine tarifiert, daher ein sehr gutes Stück oberhalb von discover.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 04/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden