Flughafen Innsbruck
Älter als 7 Tage

Unbekannte malen Klimaslogan auf Startbahn

Verwandte Themen

INNSBRUCK - Auf der Start- und Landebahn des Innsbrucker Flughafens haben mutmaßliche Aktivisten einen großen Klimaschutz-Slogan aufgemalt.

Der etwa 60 mal 60 Meter große Schriftzug "Ban Private Jets" (Privatjets verbieten) war aus der Luft an einem Ende der Piste zu sehen, wie Fotos der österreichischen "Kronen Zeitung" am Montag zeigten.

Der Flughafen bestätigte den Vorfall, der zunächst unbemerkt geblieben war. Das Unternehmen konnte vorerst nicht erklären, wann und wie die unbekannten Aktivisten auf das Gelände eingedrungen waren, um den Slogan anzubringen.

Der Flugverkehr sei von der Aktion nicht betroffen gewesen, betonte eine Sprecherin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Eine Vertreterin der bekannten Klimaschutz-Gruppierung Letzte Generation verneinte auf Anfrage der dpa, mit der Aktion etwas zu tun zu haben. Weitere Gruppierungen waren nicht sofort für Stellungnahmen erreichbar.
© dpa | 20.11.2023 12:43

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.11.2023 - 08:58 Uhr
Vielleicht, bevor man sich gegenseitig mit Vorwürfen überzieht, mal kurz auf den verlinkten Original- Artikel gehen.
Ich zitiere:

"Von uns war heute bisher noch keiner draußen auf der Umkehrplatte, ..."

Die Umkehrplatte, wo der Schriftzug steht, dürfte um einiges (vielleicht 25 % 🤔🫠) größer/ breiter sein, als die normale Startbahn.
Beitrag vom 20.11.2023 - 23:36 Uhr
Erst das Unterschlagen des relativierenden Wörtchens 'etwa' gibt Anlaß zu Interesse. Nicht jeder ist halt so gut im Schätzen von Nicht-Fubballfeld-Größeneinheiten.

Das etwa wurde nicht unterschlagen. Ein Verschätzen um Ganze 25% (Minimum!) fällt aber nicht mehr unter „etwa“. Das DWDS lässt sich da mit gesundem Menschenverstand ganz gut interpretieren, vielleicht kommt bei mir aber auch der Ingenieur raus, was die minimum 25% Abweichung trotzdem nicht mehr mit dem Wörtchen „etwa“ zu tun haben lässt.

Das war dann auch schon alles dazu. Unterstellungen sind leicht gepostet. Da dauert bei manch einem diese simple mathematische Rechnung wohl bedeutend länger.
Beitrag vom 20.11.2023 - 20:03 Uhr
Erst das Unterschlagen des relativierenden Wörtchens 'etwa' gibt Anlaß zu Interesse. Nicht jeder ist halt so gut im Schätzen von Nicht-Fubballfeld-Größeneinheiten.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden