Bundeswehr
Älter als 7 Tage

Verkehrszulassung für Drohne Heron TP erteilt

Heron TP
Die Heron TP kann, anders als die Aufklärungsdrohne Heron 1, bewaffnet werden, © Airbus/Bundeswehr
BERLIN - Die Bundeswehr erhält aus Israel neue, bewaffnungsfähige Drohnen. Mitte Mai soll vom Fliegerhorst Jagel aus der Flugbetrieb der Heron TP beginnen.

Die neuen Drohnen der Bundeswehr vom Typ Heron TP haben in Deutschland eine Verkehrszulassung erhalten. Das Luftfahrtamt der Bundeswehr in Köln habe diese unterzeichnet, schrieb die Luftwaffe am Donnerstag auf der Kurznachrichtenplattform X. Die Zulassung gelte weltweit.

"Der Flugbetrieb ist ab Mitte Mai in Jagel geplant", schrieb die Luftwaffe. Im Gegensatz zu ihrem Vorgängermodell und zum Schutz von Truppenbewegungen ist die German Heron TP bewaffnungsfähig. 

Das Beschaffungsamt BAAINBw hatte im vergangenen Jahr mitgeteilt, das System bestehe aktuell aus fünf unbemannten Luftfahrzeugen sowie vier Bodenkontrollstationen, mit denen sowohl der Grundbetrieb zur Ausbildung und Übung als auch mögliche Einsatzverpflichtungen sichergestellt werden könnten.

Im Oktober 2023 hatte Deutschland Israel beim Kampf gegen die islamistische Hamas unterstützt und dem Land bis zu zwei der fünf der von der Bundeswehr geleasten Kampfdrohnen vom Typ Heron TP überlassen.
© dpa | Abb.: Airbus/Bundeswehr | 02.05.2024 15:26


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden