P-8A
Älter als 7 Tage

Lufthansa Technik macht Marine mit der 737 vertraut

US Navy P-8A
US Navy P-8A, © US Government

Verwandte Themen

HAMBURG - Ein Jahr vor der geplanten Einflottung des neuen Seefernaufklärers beginnt Lufthansa Technik, Personal der Deutschen Marine für die Betreuung der Boeing P-8A Poseidon zu qualifizieren. Geübt wird an Boeing 737 des Ferienfliegers SunExpress und am Technik-Standort in Budapest.

Im Rahmen der ersten Lehrgänge haben bereits mehrere Teilgruppen beim Tochterunternehmen Lufthansa Technical Training (LTT) ihre Praxistrainings für die Boeing 737NG, dem Grundmuster der P-8A, durchlaufen, teilte Lufthansa Technik mit.

Auch die ersten, darauf aufbauenden, "On-the-job"-Trainings bei Lufthansa Technik Budapest haben bereits begonnen. "In deren Nachgang ist dann lediglich noch ein Differenzkurs erforderlich, um die militärische P-8A Poseidon instandhalten zu dürfen", erklärte Lufthansa Technik.

Mit Services für Tausende von zivilen Boeing 737 aller gängigen Baureihen besitzen Lufthansa Technik und Tochterunternehmen viel Expertise für diesen Flugzeugtyp, die sich - bedingt durch viele technische Gemeinsamkeiten - auch für die Betreuung der P-8A als militärisches Derivat anwenden lässt.

"Die Boeing 737 ist seit den Sechzigerjahren regelmäßiger Gast in unseren Hangars. Über die Jahrzehnte konnten wir ein fast konkurrenzloses technisches Wissen zu diesem Flugzeugtyp aufbauen, das wir nun sehr gern auch an das technische Personal der Deutschen Marine weitergeben", sagte Sascha Leitner, Head of Defense Programs bei Lufthansa Technik.

Im Rahmen des Praxistrainings für die Boeing 737NG sammelt das technische Marinepersonal erste "Hands-on"-Erfahrungen und Qualifikationen im Rahmen der sogenannten "Line Maintenance" (deutsch: Wartung), also in der technischen Betreuung während des täglichen Betriebs der Flugzeuge.

In der Qualifikation der ersten 24 Techniker der Deutschen Marine wird Lufthansa Technik von SunExpress unterstützt: Die Trainings werden an verschiedenen Boeing 737NG der Ferienfluggesellschaft, einem Joint-Venture von Lufthansa Airlines und Turkish Airlines, an deren Wartungsbasis in Antalya durchgeführt.

Für die nachfolgenden "On-the-job"-Trainings verlegt das Technikpersonal der Marine dagegen seit Ende Januar nach Ungarn. Da die Flugzeuge hierfür deutlich länger verfügbar sein müssen und besserer Zugang zu ihrer Struktur und ihren Subsystemen benötigt wird, ist für diesen Qualifizierungsschritt der Überholungsbetrieb von Lufthansa Technik Budapest verantwortlich.

"Riesiger technologischer Schritt"

"Die frühzeitige Umschulung unseres Personals auf das Grundmuster 737NG ermöglicht es uns noch vor der Auslieferung der ersten P-8A erste Erkenntnisse zu sammeln und Erfahrung aufzubauen", sagte Fregattenkapitän Alexander von Schledorn, verantwortlich für die Ausbildung des technischen Personals der Marineflieger in Nordholz. "Mit dem Übergang von der P-3C Orion zur P-8A Poseidon machen wir einen riesigen technologischen Schritt."
© aero.de | Abb.: USAF | 13.05.2024 06:15


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden