Nahost-Krise
Älter als 7 Tage   EXKLUSIV 

Lufthansa setzt Iran-Strecke länger aus

Lufthansa Airbus A330-300
Lufthansa Airbus A330-300, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Lufthansa meidet seit 11. April den Iran auf allen An- und Überflügen - und hat den Flugstopp am Freitag um einen weiteren Monat verlängert. Lufthansa verweist auf eine "behördliche Regulierung der Bundesregierung". Wann Lufthansa die Linie nach Teheran wieder bedienen kann, ist derzeit völlig offen.

Nach der militärischen Eskalation zwischen Iran und Israel bleibt die Lage im Nahen Osten angespannt. Lufthansa hat zwar mehrere zwischenzeitlich pausierte Strecken in die Region wieder geöffnet, nach Teheran kehrt Lufthansa vorerst aber nicht zurück.

"Aufgrund einer behördlichen Regulierung der Bundesregierung fliegt Lufthansa Airline zurzeit nicht nach Teheran und nutzt auch nicht den iranischen Luftraum", sagte ein Lufthansa-Sprecher aero.de am Freitag.

Auf der Lufthansa-Website wurde der Flugstopp auf der Teheran-Linie am Freitag um einen weiteren Monat auf 16. Juni verlängert.
© aero.de | Abb.: Lufthansa | 17.05.2024 15:00

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 20.05.2024 - 22:12 Uhr
Bzgl LH sollte man sich aber fragen, ob man einen Staat anfliegen möchte, dessen Regierung zur Vernichtung des Staates Israel aufruft.

Können wir vielleicht mal die Politik raus lassen? Wenn man nur noch echte Demokratien anfliegen will, die nach allen ethischen Grundsätzen agieren, kann man den Flugbetrieb gleich einstellen.
Beitrag vom 20.05.2024 - 20:47 Uhr
Austrian freut sich, ich hoffe, sie schaffen es, genug Anschlusspassagiere über Wien zu transferieren. LAX VIE gibt es ja (LA hat eine grosse iranische Community). Bin mir aber nicht sicher wie das bei anderen Destinationen aussieht.

Bzgl LH sollte man sich aber fragen, ob man einen Staat anfliegen möchte, dessen Regierung zur Vernichtung des Staates Israel aufruft.
Beitrag vom 17.05.2024 - 22:27 Uhr
Dann steht der Lufthansa ja nun wieder 1 A-340 mehr zur Verfuegung und Austrian freut sich, dass die noch durchgefuehrten Fluege VOLL sind und von A-320 auf A-321 geaendert wurde.
Bleibt das Risiko bei Austrian und das Geld in der LH-Group.
Ab dem 16.6.2024 sind die Fluege im Moment auch wieder mit LH buchbar ab Frankfurt (5x die Woche) mit A-340 als LH600 (14:30 - 21:00)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden