Flug AA1353
Älter als 7 Tage

Erster Offizier verstirbt im Landeanflug

American Airlines Boeing 737-800 in Reno-Air-Farben
American Airlines Boeing 737-800 in TWA-Air-Farben, © American
ALBUQUERQUE - Ein Pilot von American Airlines ist im Dienst verstorben. Der beklemmende Zwischenfall spielte sich am Mittwoch in der Endphase eines Landeanflugs auf Albuquerque (New Mexico) ab.

Nachdem der Erste Offizier des Flugs 1353 aus Dallas nicht mehr ansprechbar war, erklärte der Kapitän einen medizinischen Notfall und landete die Boeing 737-800 allein. Die Boeing befand sich laut "CNN" nur zwei Meilen vom Flughafen entfernt. Sanitäter stellten Wiederbelebungsversuche am Boden nach etwa 30 Minuten ein.

Todesfälle im Cockpit sind sehr selten. American trauerte im Oktober 2015 jedoch schon einmal um ein Crewmitglied als ein A319-Kapitän während eines Flugs von Phoenix nach Boston einen Herzinfarkt erlitt und verstarb.
© aero.de | 30.03.2017 08:34


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 09/2017

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden