A-Plus
Älter als 7 Tage

Neuer Lufthansa-Flugsteig erweitert Kapazitäten in Frankfurt

Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt - Flugsteig A-Plus, © aero.de

Flughafen Frankfurt - Flugsteig A-Plus

Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Lufthansa Business Lounge - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Lufthansa Business Lounge - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Lufthansa Business Lounge - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Lufthansa First Class Lounge - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus
Lufthansa First Class Lounge - Flugsteig A-Plus (© aero.de)
Flughafen Frankfurt Flugsteig A-Plus

Verwandte Themen

FRANKFURT - Am Flughafen Frankfurt wird heute der neue Flugsteig A-Plus am Terminal 1 mit einer Feier eröffnet. Über das rund 560 Millionen Euro teure Gebäude sollen künftig sechs Millionen Passagiere der Lufthansa und Star Alliance pro Jahr abgefertigt werden. Flughafenbetreiber Fraport hatte vor kurzem einen Testlauf mit mehr als 2000 Freiwilligen erfolgreich abgeschlossen. Offizieller Betriebsstart am A-Plus ist am 10. Oktober.

A-Plus verfügt über sieben Fluggastbrücken für Langstreckenjets. An vier Steigen können Großflugzeuge der Klasse Airbus A380 beziehungsweise Boeing 747 andocken. Alternativ können an diesen "mixed-used"-Positionen aber auch zwei kleinere Jets zeitgleich abgefertigt werden. Die Kapazität des Flugsteigs erhöht sich dann auf elf Parkpositionen für drei Widebody- und acht Narrowbody-Flugzeuge.

"In den Morgenstunden wird am A-Plus vor allem der Nordamerika-Verkehr laufen", erklärte ein Lufthansa-Sprecher bei einem Besuch von aero.de am A-Plus in der vergangenen Woche. Gegen Nachmittag wechsele der Schwerpunkt der Nutzung auf Schengen-Verkehre und Lufthansa-Strecken nach Asien.

Entlastung verspricht die Erweiterung auch für die angespannte Lounge-Situation im Terminal 1. A-Plus beherbergt fünf neue Lufthansa Lounges. Neben einer First Class Lounge stehen Reisenden mit entsprechendem Kundenstatus oder Flugticket zwei Senator und zwei Business Lounges zur Verfügung, darunter die mit 2.000 Quadratmetern Fläche größte Lounge im gesamten Lufthansa-Netz.

Der A-Plus-Finger erstreckt sich am Terminal 1 etwa 800 Meter nach Westen. Die Bauarbeiten zur Errichtung des neuen Gebäudes dauerten etwa vier Jahre. A-Plus ist Teil des laufenden Ausbaus des Frankfurter Flughafens, dessen Passagieraufkommen von heute 56 Millionen Passagieren im Jahr bis 2020 auf 88 Millionen Reisende steigen soll. Mit Inbetriebnahme des neuen Flugsteigs können jetzt schon bis zu 65 Millionen Passagiere im Jahr über FRA reisen.
© aero.de, dpa | Abb.: aero.de | 02.10.2012 08:38


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden