Europaweite Abstimmung
Älter als 7 Tage

Ryanair Pilot Group fordert unabhängige Interessenvertretung

Ryanair Boeing 737-800
Ryanair Boeing 737-800, © Ingo Lang, edition airside

Verwandte Themen

DUBLIN - 99,3 Prozent aller Ryanair-Piloten autorisierten in einer Abstimmung die Ende November neu formierte "Ryanair Pilot Group RPG" als gemeinsame Plattform zur Vertretung ihrer Interessen gegenüber dem Management, unabhängig von Vertragsart, Rang oder Einsatzort. Rund ein Drittel der Piloten ist fest angestellt, zwei Drittel fliegen mit Dienstverträgen. Die RPG wird von der European Cockpit Association ECA unterstützt.

In der Umfrage stimmten auch 94,6 Prozent dafür, dass das gegenwärtige System der Interessenvertretung durch das Management sofort zu beenden sei.

Die neue Plattform soll es den Piloten ermöglichen, ihre Belange zu Sicherheit, Arbeitsbedingungen und Bezahlung vorzubringen und gemeinsame Entscheidungen zu treffen, ohne sich der Gefahr von "Einschüchterungen oder Nötigung" auszusetzen.

RPG sieht die kürzliche Abstimmung unter den Piloten allerdings nur als ersten Schritt. So seien Anfang des kommenden Jahres weitere Umfragen geplant, die letztlich alle Beschäftigungsgruppen von Ryanair einschließen sollen, schreibt die Ryanair Pilot Group auf ihrer Homepage.

Ryanair gilt zwar als eine der sichersten Airlines der Welt, im Zuge von sicherheitsrelevanten Vorfällen im Herbst, u.a. in Barcelona, Valencia und Memmingen kam die Billigairline aber medienweit ins Gerede. Kollportiert wurde, Ryanairs Piloten wären unternehmensseitig im Flugbetrieb starkem ökonomischen Druck ausgesetzt. Unter Hinweis auf die strikte Wahrung aller gesetzlichen wie betrieblichen Sicherheitsauflagen widersprach dem Ryanair stets vehement.

Letztes Update 29.3.13
© aero.at | Abb.: Ingo Lang | 22.12.2012 22:18

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.12.2012 - 16:44 Uhr
Meiner Meinung ein längst überfälliger und richtiger Schritt! Nicht das MM fliegt die Kisten, sondern die Piloten. Der alte Grundsatz, dass Sicherheit vor Wirtschaftlichkeit geht, darf nie ausgehebelt werden! Happy X Mas!
Beitrag vom 23.12.2012 - 10:44 Uhr
Auch ich drücke die Daumen, dass es mit Eurer unabhängigen Interessenvertretung klappt. Es wäre ein Gewinn für alle, auch wenn die Geschäftsleitung das anders sieht.

Beitrag vom 22.12.2012 - 22:55 Uhr
Dear Colleagues of FR.

I LIKE IT !

Happy X Mas


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden