A380-Formation
Älter als 7 Tage

Qantas und Emirates feiern den Start gemeinsamer Verkehre

Qantas und Emirates
EK und QF A380 im Formationsflug über Sydney, © Qantas

Verwandte Themen

SYDNEY - Mit einem A380-Formationsflug in 1.500 Fuß Höhe über der Bucht von Sydney haben Qantas und Emirates am Sonntag den Beginn ihrer Partnerschaft gefeiert. Nur ein Zwischenstopp in Dubai trenne Qantas-Passagiere von jetzt an von 65 Zielen in den Emiraten, Nordafrika und Europa, sagte Qantas-Chef Alan Joyce. In Europa werden die Flieger mit dem Känguru am Leitwerk künftig allerdings nur noch in London-Heathrow zu sehen sein.

Die Kurse von Melbourne und Sydney nach London sind die einzigen Europa-Linien, die Qantas noch vollständig selbst durchführen wird. Auch diese Flüge legen ihren Tankstopp aber nicht mehr wie bislang in Singapur ein, sondern in Dubai. Die meisten Qantas-Maschinen werden in Dubai ihre Passagiere an Emirates übergeben und direkt wieder umkehren.

Durch die zunächst auf zehn Jahre angelegte Kooperation werde sich das Flugangebot nach Australien deutlich vergrößern, versprach Joyce am Sonntag. Gemeinsam würden Qantas und Emirates 98 Mal in der Woche zwischen Dubai und Zielen in Australien fliegen. Auf vielen Europaverbindungen sollen die Flugzeiten deutlich kürzer werden, teils um bis zu zwei Stunden.

Qantas und Emirates erkennen auf den als Codeshare betriebenen Strecken die Vielfliegerprogramme des Partners an. Economy-Reisende nach Australien werden sich über höhere Freigepäckmengen freuen - sie dürfen auch bei Flügen mit Qantas-Code künftig 30 statt 23 Kilogramm Gepäck kostenfrei einchecken.

Qantas konzentriert sich auf Asien


Qantas hatte in den letzten Jahren im Interkontverkehr mit hohen Verlusten zu kämpfen. Die Partnerschaft mit Emirates soll Qantas aber auch zu mehr Gestaltungsspielraum bei der Entwicklung ihres Asiennetzwerks verhelfen.

"Unser Asien-Flugplan basierte bislang auf Flügen nach Europa über Asien", sagte Joyce. "Mit der Verlegung unseres Europa-Hubs nach Dubai können wir unser Asien-Netz neu strukturieren. Unsere Verbindungen nach Asien werden künftig keine Anhängsel unserer Europa-Flüge mehr sein."
© aero.de | Abb.: Emirates | 31.03.2013 16:42

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.04.2013 - 21:22 Uhr
"Qantas und Emirates feiern den Start gemeinsamer Verkehre"

Oha an den Schreiber, der sich in Eloquenz versucht.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden