Airlines
Älter als 7 Tage

Ryanair bietet Sitzplatzreservierung

Ryanair Boeing 737-800
Ryanair Boeing 737-800, © Boeing
FRANKFURT - Passagiere von Ryanair können sich künftig ihren Sitzplatz im Flieger aussuchen und reservieren - und zahlen dafür bis zu 10 Euro. Ab dem 1. Februar könnten Passagiere online, über das Callcenter oder direkt am Flughafen einen Platz ihrer Wahl reservieren, teilt die Airline mit.

Wie teuer die Reservierung ist, hängt von der Reihe ab. 10 Euro zahlen Kunden, wenn sie in den Reihen 1 bis 5, 16, 17, 32 oder 33 Platz nehmen. Dort sei die Beinfreiheit größer, und sie dürften als erste ein- und aussteigen.

Eine Reservierung in den übrigen Reihen, den sogenannten Standard-Reihen, kostet 5 Euro. Bevorzugtes Ein- und Aussteigen kostet hier noch einmal 2 Euro. Passagieren, die nicht reservieren, weist die Airline automatisch einen Sitzplatz zu. Wer seinen Platz nicht online, sondern am Flughafen oder über das Callcenter reserviert, zahlt 15 Euro.

Andere Neuerungen kündigte Ryanair bereits im Oktober an. So sollen etwa die Gebühren für die Gepäckaufgabe ab dem 5. Januar von 60 auf 30 Euro sinken. Seit dem 1. Dezember ist außerdem ein zweites Handgepäckstück an Bord erlaubt, und die Gebühr für die Neuausstellung der Bordkarte für Passagiere, die bereits online eingecheckt haben, ist von 70 auf 15 Euro gesunken.
© dpa-AFX | 06.12.2013 15:13

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.12.2013 - 13:35 Uhr
Die bringen das Gepäck ja auch nicht unter, vor allem nicht bei Italien Flügen. Der RA schleppt den ganzen Mist dann wieder aus der Kabine... Das Delay wird dann meist weggedrückt, so wie bei fast allen Delays bei FR, so wird mann natürlich zu einer pünktlichen Airline. Der PIC gibt die off block Zeit den RA bekannt, egal wie die Zeiten in Wirklichkeit sind
Beitrag vom 06.12.2013 - 23:29 Uhr
Mich wundert fast ein bisschen, wie Ryanair das ganze Handgepäck unterbringt? Gerade im Winter wird es ja oftmals so schon eng mit den Bins, Winterjacken etc. brauchen dann ja auch noch Platz.
Beitrag vom 06.12.2013 - 23:25 Uhr
Interessante Kehrtwende, bisher hatte sich Ryanair doch immer gegen Sitzplatzreservierungen verwehrt, da dies zu Verzögerungen beim Boarding führen würde...

Noch interessanter: 50% verringerte Gebühren für Gepäck, 80% (!) verringerte Gebühren für neue Bordkarten (ok, 70€ waren ne riesen Schweinerei...).
Das zweite erlaubte Handgepäckstück verwundert mich im Zusammenhang mit der Senkung der Gepäckgebühr, hätte eher mit einer Verschärfung beim Handgepäck gerechnet (nach dem Motto: Uh, 8kg ist doch etwas eng, naja, buchen wir noch nen Koffer für 30€ dazu; 60€ waren doch etwas abschreckend) - hoffentlich liest MOL nicht mit, nicht dass er auf neue Ideen zur "Umsatzoptimierung" kommt.

Gruß, t-c


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden