Au revoir, 747
Älter als 7 Tage  

Air France verabschiedet sich vom Jumbo

Air France Boeing 747
Air France Boeing 747, © Air France

Verwandte Themen

PARIS - Air France mustert ihre Boeing 747 aus. Deswegen veranstaltet die französische Fluggesellschaft Mitte Januar einen Sonderflug über Frankreich.

Mehr als 45 Jahre nach dem ersten Flug des legendären Jumbo-Jets von Paris nach New York, am 3. Juni 1970, verabschiedet Air France sich am 14. Januar 2016 mit einem Jubiläumsflug über Frankreich von ihrem einstigen Flaggschiff auf der Langstrecke, teilte Air France am Montag mit.

Passagiere, die an diesem außergewöhnlichen Erlebnis teilhaben wollten, könnten ab sofort Tickets in allen Reiseklassen zum Festpreis von 220 Euro buchen.

Flug AF747 starte um 11.30 Uhr von Paris-Charles de Gaulle. An Bord verwöhne Air France die Passagiere in allen Reiseklassen mit einem Business Class-Menü und Champagner, während sie der Flug über Sehenswürdigkeiten und bedeutende Orte in Frankreich führe. Nach der Rückkehr nach Paris lade Air France die Gäste zu einem Besuch ihrer Flugzeugwartung und einem Abschiedstrunk vor der Boeing 747 ein.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | 08.12.2015 09:30

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.12.2015 - 18:31 Uhr
Natürlich hat das im ersten Moment mit der kränkelnen AF zu tun. Trotzdem denke ich, werden wir das in Zukunft noch öfters lesen.

Die B747 hat auch mit der -8 neben einer A388 einfach keine wirkliche Zukunft.

Bin mal gespannt, ob sich im nächsten Zug, das Layout einer A388 mit über 600 Sitzen wie sie EK betreibt, auch bei anderen Airliner weiter durchsetzen wird.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden