Boeing 787-9
Älter als 7 Tage

Air France macht ihren ersten Dreamliner nass

PARIS - Ein gutes Jahr nach KLM erhielt Air France diese Woche ihre erste Boeing 787. Die 787-9 ist der 500. von Boeing gebaute Dreamliner und der 50. für AerCap, von der Air France das Flugzeug least. Die F-HRBA schwebte am Freitagmorgen an ihrem Heimatflughafen Paris Charles de Gaulle ein.

Nach der Landung duschte die Flughafenfeuerwehr die 787 zur Begrüßung mit Fontänen ab. Im Januar wird der neueste Flottenzugang bei Air France regelmäßig auf der Strecke von Paris nach Kairo anzutreffen sein.

Air France Boeing 787-9
Air France Boeing 787-9, © Air France-KLM

Die erste 787-9 für Air France "ist schon die neunte für Air France-KLM", sagte Air France-KLM-Chef Jean-Marc Janaillac. Die Gruppe habe 18 787-9 und sieben 787-10 auf eigene Rechnung bestellt und miete zusätzlich zwölf 787-9 über AerCap an.

Air France stattet ihre Dreamliner mit der neuesten Kabinengeneration und 276 Sitzen aus. Hinter den 30 Sitzen der Business Class reisen 21 Fluggäste in einer Premium Economy. Die reguläre Eco umfasst 225 Sitze. KLM richtete ihre bisher acht 787-9 mit 294 Sitzen ein wenig dichter ein.

Das aktuelle Air-France-Produkt beinhaltet eine neue Business Class von Zodiac Aerospace, einen verbesserten Sitz für die Premium Economy und WiFi für alle Passagiere. Die neue Kabinengeneration wird aktuell schon in der Teilflotte Boeing 777-300ER und ab Ende 2017 auch in der A330 nachgerüstet.

2018 öffnen Air France und KLM mit dem Airbus A350-900 das nächste Kapitel in der Erneuerung ihrer Langstreckenflotten. Der Konzern hat 25 Flugzeuge bestellt und 25 weitere optioniert.

Die L/N500 ist der 500. Dreamliner, den Boeing produziert hat, aber noch nicht die 500. Airlineauslieferung des Programms. Diesen Meilenstein könnte Boeing vor Jahresende ebenfalls noch erreichen.
© aero.de | Abb.: Air France-KLM | 02.12.2016 15:37

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.12.2016 - 22:18 Uhr
Der Unterschied in der Konfiguration kommt nicht unbedingt durch eine "dichtere" Bestuhlung zustande. Die KLM Dreamliner haben im Gegensatz zur AF jedoch keine Premium Economy und erhalten hierdurch etwas mehr Sitze.
KLM Konfi 30C 48 Eco+ und 216 Eco = 294 Pax
Soviel dazu das KLM keine Eco Plus hat!

Eco Plus der KLM entspricht aber nich der Premium Eco von AF.
So werden in der Eco Plus von KLM 9 Sitze pro Reihe eingebaut,
während in der Premium Eco von AF nur 8 Sitze pro Reihe verbaut sind.
Beitrag vom 02.12.2016 - 19:21 Uhr
Der Unterschied in der Konfiguration kommt nicht unbedingt durch eine "dichtere" Bestuhlung zustande. Die KLM Dreamliner haben im Gegensatz zur AF jedoch keine Premium Economy und erhalten hierdurch etwas mehr Sitze.
KLM Konfi 30C 48 Eco+ und 216 Eco = 294 Pax
Soviel dazu das KLM keine Eco Plus hat!
Beitrag vom 02.12.2016 - 17:34 Uhr
Der Unterschied in der Konfiguration kommt nicht unbedingt durch eine "dichtere" Bestuhlung zustande. Die KLM Dreamliner haben im Gegensatz zur AF jedoch keine Premium Economy und erhalten hierdurch etwas mehr Sitze.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden