QF1
Älter als 7 Tage

Qantas fliegt 2018 wieder über Singapur nach London

Qantas Airbus A380
Qantas Airbus A380, © Ingo Lang

Verwandte Themen

SYDNEY - Noch ist auf Flügen von Sydney nach London eine Zwischenlandung erforderlich. Die legt Qantas auf ihrer A380-Linie QF-1 ab 2018 nicht mehr beim Partner Emirates in Dubai, sondern wieder in Singapur ein. Airlinechef Alan Joyce verankert Qantas tiefer in Asien.

"Unsere Partnerschaft hat sich zu einem Punkt entwickelt, an dem wir nicht länger mit eigenen Flugzeugen über Dubai fliegen müssen", sagte Joyce am Donnerstag in Sydney. Die Rückkehr an den Changi Airport "wird unser Asiensystem deutlich stärken".

Qantas hatte 2012 ihre Allianzen mit British Airways und Singapur zugunsten einer zehnjährigen Partnerschaft mit Emirates gekappt. Seit April 2013 stoppt QF-1 in Dubai.

Nach fünf Jahren haben sich die Kräfteverhältnisse verändert, Qantas verdient auf ihren Langstrecken wieder Geld. In der zweiten Halbzeit muss sich Emirates damit zufrieden geben, Passagiere im Codeshare mit Qantas nur noch in eigenen Flugzeugen von Europa über Dubai nach Australien zu fliegen.

Denn auch die Qantas-Linie von Melbourne nach London Heathrow führt ab 2018 nicht länger über DXB. Joyce stellt die Verbindung auf eine Zwischenlandung in Perth und die Boeing 787-9 um, deren Reichweite den ersten Nonstop-Flug von Australien nach Europa möglich macht.

Singapur und Hongkong gewinnen als Verteiler von Passagieren im boomenden Asienverkehr Marktanteile zurück. So wertet Qantas die Linie von Melbourne nach Singapur 2018 von einer A330 auf eine A380 auf. Neue Kabinen mit höherem Premiumanteil sollen asiatische Reisende ansprechen.

Im Linienverkehr nach London gewinnt der Changi Airport durch die Rückkehr von Qantas 3.388 Sitze - 18,3 Prozent - jede Woche hinzu. Zwischen Singapur und Australien steigt das Angebot um 3.806 Sitze pro Woche.

"Partnerschaft auf Augenhöhe"

Die um fünf Jahre verlängerte Allianz mit Emirates bezeichnete Joyce als "Partnerschaft auf Augenhöhe", von der beide Seiten profitieren werden. Zumindest für Qantas wird sich die Rückverlagerung nach Singapur auszahlen - Joyce erwartet auf den Linien ab 2019 80 Millionen Australische Dollar mehr Gewinn.

In den 2020er Jahren will Qantas einen Nonstop-Flug von Sydney nach London aufnehmen. Joyce bittet Airbus und Boeing um Vorschläge, wie die Reichweiten der A350-900ULR und 777X für diesen Zweck erhöht werden können.
© aero.de, Bloomberg News | Abb.: Ingo Lang | 31.08.2017 09:59


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden