Flug AB-6880
Älter als 7 Tage

A320 rollt auf Sylt über Landebahn hinaus – Flughafen geschlossen

SYLT - Schrecksekunde für 82 Flugreisende: Auf dem Flughafen auf der Insel Sylt ist am Samstag eine Maschine von Air Berlin über die Landebahn hinausgerollt. Der Airbus A320 sei erst 50 Meter dahinter zum Stehen gekommen, sagte eine Sprecherin der Regionalleitstelle. Die Maschine blieb auf dem Rasen stecken. Keiner der Passagiere wurde dabei verletzt.

Die Ursache für den Vorfall des Fliegers aus Düsseldorf ist nach Angaben der Polizei noch unklar. Das Bundesamt für Flugunfalluntersuchungen übernahm die Ermittlungen. Zum Unfallzeitpunkt sei die Sicht schlecht gewesen. Außerdem war die Landebahn nass, wie es hieß. "Wir sind froh, dass es nicht schlimmer gekommen ist", sagte Feuerwehr-Einsatzleiter Wolfgang Kloth der Deutschen Presse-Agentur.

Alle 82 Passagiere und die fünf Crewmitglieder wurden von Einsatzkräften aus der Maschine geholt. An dem Flugzeug entstand laut Polizei kein offensichtlicher Schaden. Der Airbus sackte aber in das nasse Erdreich ab. Für die Bergung ist schweres Gerät erforderlich. Dafür werde ein Spezialunternehmen gebraucht, sagte Feuerwehreinsatzleiter Kloth.

Der Flugbetrieb wurde zunächst für den Samstag eingestellt. "Die Wetterlage lässt aktuell den Flugbetrieb auf der Querpiste für den Linienverkehr nicht zu", teilte der Flughafen mit. Für Sonntag sähen die Bedingungen aber besser aus. Dann scheine eine Nutzung möglich. Die Hauptpiste könne dagegen erst nach Abschluss der Untersuchungen und der Bergung des Airbus erfolgen.

Bereits anfliegende Maschinen wurden am Samstag umgeleitet. Acht ursprünglich am Samstag geplante Landungen und neun Starts wurden laut Internetseite des Flughafens gestrichen. Laut Air Berlin wird der Flughafen Sylt von der Airline täglich im Schnitt fünfmal angeflogen. Etwa fünf Verbindungen täglich gebe es außerdem von der Insel.

Airbus A320 der Air Berlin rollt am 30.09.2017 auf Sylt über Landebahn hinaus., © Twitter / Christian Thiessen / Claudia Kolvenbach

© dpa, aero.de | Abb.: Twitter | 30.09.2017 10:24

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.09.2017 - 19:28 Uhr
Die Fakten bezogen sich in erster Linie auf das Wetter und den Anflug. Alles weitere habe ich aber auch als Spekulation weitergeführt.

kennen Sie das genaue Wetter über dem Platz in dem Moment wo der A320 aufgesetzt hat?

Das ich bei einer 2120m Bahn (+32m stopway auf beiden Seiten) nicht auf der Landeschwelle sitze,sollte aber auch Ihnen bewusst sein. Der Glide bzw. Papi führen einen ungefähr zum 1000ft Punkt.

...ungefähr....ja. reicht nicht aus um sich ein Urteil zu bilden.

Bei Jeppessen Karten gab es daher früher auch die Avbl. Glide Slope Landing Distance.

früher, nicht heute auf Sylt.

Ich weiß nicht mit welchem Perfomance Modul sie auf diese Werte gekommen sind. Ich bin (Achtung,extra nochmal als Spekulation ausgewiesen) von 57 t Landegewicht ausgegangen mit Flaps Full nasser Bahn. Das man natürlich nicht mal die 11kts Tailwind eingeben kann ist klar,daher Max. 10kts TL.

alles Spekulation und der Ursachenfindung nicht dienlich. Full Flaps bei Rückenwind? Tolle Idee.

Ergibt in EDXW eine Fact. LD von 1950m. Wenn Sie das nicht als grenzwertig ansehen möchte ich mit Ihrer Airline lieber nicht fliegen.

es gibt zig Plätze auf der Welt wo auf 1950m langen Bahnen mit 320/737 operiert wird.
Beitrag vom 30.09.2017 - 19:27 Uhr

Das ich bei einer 2120m Bahn (+32m stopway auf beiden Seiten) nicht auf der Landeschwelle sitze,sollte aber auch Ihnen bewusst sein.

Ich bin mir dessen nicht nur bewusst sondern hatte die Flaredistance sogar mit angegeben (534m).

Worauf ich hauptsächlich hinaus wollte ist ihr "Fakten auf den Tisch", gefolgt von falschen Fakten, Mutmaßungen und Schlussfolgerungen.
Beitrag vom 30.09.2017 - 18:58 Uhr
@Boomerang: Die fact. Landing Distance berücksichtigt ein Überfliegen der Schwelle in 50 ft und ein Touchdown am 1000ft Punkt. Bei Ihren Zahlen ergäben sich also immernoch 200m Margin. Und das bei BA Medium to Good. Flaps 3 oder langer Flare oder nasser Gummiabrieb am Bahnende machen das aber schnell zu 0m Margin. Also alles nur Spekulationen... Abwarten wie immer ;)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 05/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden