Delta Air Lines
Älter als 7 Tage

Die A350 verbindet bald Detroit und Amsterdam

ATLANTA - Ab dem 31. März 2018 setzt Delta Air Lines ihr Flaggschiff A350-900 planmäßig auf einem der vier täglichen Flüge zwischen dem Detroit Metropolitan Wayne County Airport und Amsterdam-Schiphol ein.

Amsterdam wird damit zur ersten transatlantischen Destination für Deltas A350. Delta wird die A350 ab dem 19. April 2018 zudem auf der Strecke Detroit-Schanghai einsetzen.

Delta Air Lines Airbus A350
Delta Air Lines Airbus A350, © Delta Air Lines

Mit der Aufnahme von Amsterdam fliegt Delta von DTW aus künftig fünf internationale Ziele mit der A350 an. Das erste Flugzeug wird seinen Betrieb planmäßig am 30. Oktober 2017 auf der Strecke zwischen Detroit und Tokio-Narita aufnehmen, die Routen nach Seoul, Peking und Schanghai starten am 18. November 2017, 17. Januar 2018 respektive 19. April 2018.

Der Jet ist mit der Delta One Suite, der neuen Kabinenklasse Delta Premium Select und einer verbesserten Main Cabin ausgestattet. Delta ist die erste nordamerikanische Airline, die den Airbus A350 einsetzt.

"Amsterdam ist unser größtes Drehkreuz in Europa und wir freuen uns sehr, dass Kunden von Delta und unserem Joint-Venture-Partner KLM bald in den Genuss dieser gänzlich neuen Delta-Erfahrung zwischen Europa und den USA kommen werden", sagt Dwight James, Deltas Senior Vice President Transatlantic.
© aero.de | 19.10.2017 13:43

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 20.10.2017 - 16:20 Uhr
Ich hätte nicht gedacht, dass es auf der Route täglich vier Flüge gibt. Liegt wohl aber an den beiden Skyteam Drehkreuzen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 03/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden