Air-Berlin-Insolvenz
Älter als 7 Tage

Neue Hoffnung für Schweizer Fluggesellschaft Belair

Air Berlin Airbus A320
Air Berlin Airbus A320, © Air Berlin

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - Die deutsche Beteiligungsgesellschaft SBC übernimmt die Schweier Fluggesellschaft Belair Airlines aus der Insolvenz von Air Berlin per sofort.

Der Flugbetrieb solle sobald als möglich wieder aufgenommen werden, teilte SBC am Montagabend mit.

Im Zuge der geplanten Auflösung der Belair war den rund 200 Beschäftigten im vergangenen Jahr gekündigt worden. Laut der aktuellen Medienmitteilung können "die ehemaligen Mitarbeiter von Belair ihr Arbeitsverhältnis wiederaufnehmen". Gespräche mit potenziellen Auftraggebern würden bereits laufen.

SBC stand im Oktober 2017 kurz vor einer Übernahme von Belair. Die Verantwortlichen von Air Berlin gaben dann aber "insolvenzrechtliche Gründe" an, die einen Verkauf unmöglich gemacht hätten. Geplant war, den Namen Belair wieder aufleben zu lassen und mit einem Airbus A320 die Strecke Zürich-Pristina für ein Tourismusunternehmen zu bedienen.

Belair war seit 2009 vollständig im Besitz der Air Berlin. Ursprünglich ist Belair aus der Ferienfluglinie des Migros-Reiseveranstalters Hotelplan hervorgegangen.
© dpa-AFX, aero.de | 15.01.2018 20:00


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

25.01. 18:37
777X Mindmap

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden