#FIA18
Älter als 7 Tage

Termingerüchte um Airbus A321XLR

Airbus A321LR
Airbus A321LR, © Airbus

Verwandte Themen

FARNBOROUGH - Boeing vertagt die Entscheidung über ein Flugzeug für die Marktmitte auf Anfang 2019. Airbus will die 797 rechtzeitig mit einem eigenen Modell abfangen und streut auf der Farnborough Airshow Details zur A321XLR.

Die A321LR verschiebt die Grenzen des bisher Machbaren: der Prototyp flog Anfang April 4.750 Seemeilen von den Seychellen nach Toulouse in elf Stunden nonstop. An Bord simulierten Wassertanks das Gewicht von 162 Passagieren.

Der Testflug deutete an, dass in der A321LR mehr Reichweite als die Werksangabe von 4.000 Seemeilen schlummert. Dieses Potenzial will Airbus mit der A321XLR heben. "Die XLR wird das Programmspektrum 2019 abrunden, ein EIS ist vor oder gegen 2022 möglich", sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Rande der Farnborough Airshow.

Airbus nennt offiziell noch keine Eckdaten einer A321XLR. Die aktuelle A321LR (Long Range) könne man aber binnen zwei Jahren verbessern, sagte Airbus-Verkaufschef Eric Schulz im Juni in Paris.

Boeing plant laut Insidern eine "797-6X" mit 228 Passagieren und einer Nonstop-Reichweite von 5.000 Seemeilen, sowie eine "797-7X" mit 268 Sitzen und 4.200 Seemeilen Reichweite. Konzernchef Dennis Muilenburg will sich erst Anfang 2019 festlegen, ob Boeing das Konzept für ein EIS im Jahr 2025 realisiert.
© aero.de | 17.07.2018 15:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 18.07.2018 - 11:02 Uhr
Die 797 wird genauso erfolgreich wie der Sonic Cruiser enden, beides eine PR-Montgolfière.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden