Thorsten Schäfer-Gümbel
Älter als 7 Tage

Rentenversicherung soll Ryanair auf die Finger schauen

Ryanair Boeing 737-800
Ryanair Boeing 737-800, © Billund Airport

Verwandte Themen

FRANKFURT - Mit Blick auf die Streiks beim Billigflieger Ryanair fordert der hessische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel eine Kontrolle der Airline durch die Rentenversicherung.

"Ich erwarte, dass sich das Unternehmen an geltendes Arbeitsrecht hält", sagte er am Rande eines Termins am Donnerstagabend. "Die Rentenversicherung muss sicherstellen, dass es durch windige Konstruktionen bei Ryanair nicht zur Umgehung von Sozialversicherungsabgaben kommt."

An dem 24-Stunden-Streik hatten sich diesen Mittwoch Piloten und Flugbegleiter an vielen deutschen Stützpunkten beteiligt. Beide Berufsgruppen fordern höhere Gehälter und neu strukturierte Arbeitsverhältnisse, etwa planbare Einsatzzeiten
© aero.de, dpa | 14.09.2018 08:30


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden