Indonesien
Älter als 7 Tage

Passagiere protestieren gegen stinkende Frucht-Fracht

JAKARTA - Passagiere einer indonesischen Fluglinie haben die Besatzung gezwungen, eine Ladung der für ihren üblen Geruch bekannten Frucht Durian aus dem Flugzeug zu schaffen.

Dies berichtete die Nachrichten-Website "Kompas" am Mittwoch. Der Flug von Sriwijaya Air hätte am Montag von Bengkulu auf Sumatra in Richtung Jakarta abheben sollen, als den Fluggästen der Gestank auffiel. Versicherungen der Crew, dass der Geruch sich nach dem Start verflüchtigen werde, habe er nicht glauben wollen, sagte ein Passagier.

Auch die anderen Reisenden wollten für den gut eine Stunde dauernden Flug nicht in der stinkenden Maschine sitzen und hätten nach draußen gedrängt. Die Besatzung habe die Durian-Früchte dann ausgeladen. Die Fluglinie betonte, die Früchte seien gut verpackt gewesen, aber ein Rest könne den Gestank verursacht haben.

Durian sind in Südostasien beliebt, ihr süßlich-fauler Geruch ist aber sehr gewöhnungsbedürftig und erinnert an Sportsocken und verrottetes Fleisch. In manchen Hotels, bei vielen Fluglinien und auch in manchen öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Mitbringen der Früchte verboten.

Indonesien erlaubt den Transport im Frachtraum von Flugzeugen, das Verkehrsministerium werde diese Regel aber mit Blick auf das Wohl von Passagieren überprüfen, sagte ein Sprecher des Flughafens in Bengkulu.
© dpa | 07.11.2018 10:34

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 07.11.2018 - 12:32 Uhr
Der Durian-Duft ist schon "speziell". Und das Verhalten der Passagiere ist sicher auch nachvollziehbar.

Ein bisschen ambivalent sehe ich die Sache aber schon. Wo hört "unruly passenger" auf und wann fängt berechtigter Protest an?
Beitrag vom 07.11.2018 - 12:11 Uhr
Wer schon einmal Durian gerochen bzw. gegessen hat weiss, dass das Aroma auch stark an Erbrochenes erinnert. Garnicht gut in einem Flugzeug mit potenziellen 40% PAX mit Flugangst ;-)
Beitrag vom 07.11.2018 - 11:07 Uhr
"Gewöhnungsbedürftig" ist gut. Die Dinger stinken bestialisch. Kann die Proteste der Passagiere verstehen. Selbst wenn der Geruch sich nach dem Start verflüchtigt hätte, allein die kurze Zeit bis zum Start diesem Gestank ausgesetzt zu sein grenzt an Folter. Hätte nicht anders reagiert.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden