Nachhaltigkeit
Älter als 7 Tage

Hi Fly fliegt erstmals frei von Einwegkunststoff

Hi Fly verzichtet auf Einwegkunststoff
Hi Fly verzichtet auf Einwegkunststoff, © Hi Fly

Verwandte Themen

LISSABON - Bereits Ende 2019 will Hi Fly ihre Flüge frei von Einwegkunststoff realisieren. Dass das möglich ist, konnte der portugiesische Wet-Lease-Spezialist Ende Dezember erstmals unter Beweis stellen: auf insgesamt vier Flügen werden 700 Passagiere werden Zeugen einer nachhaltigeren Luftfahrt.

Auf der Strecke Lissabon - Natal (Brasilien) bewies Hi Fly am 26. Dezember 2018 erstmals, dass es auch ohne Einwegkunststoff geht: der Airbus A340 mit Kennung 9H-SUN flog komplett plastikfrei. Auf insgesamt vier Flügen will Hi Fly das Konzept erproben, denn bereits Ende 2019 soll das der neue Standard für die gesamte Flotte werden.

Etwa 350 Kilogramm an Einwegkunststoff werden allein durch diese vier Flüge eingespart. Von Bord verbannt werden Artikel aus Einwegkunststoff wie Becher, Besteck und Geschirr, Salz- und Pfefferstreuer, Butterschalen, Brechbeutel, Deckenverpackungen, Softdrink-Flaschen und sogar Zahnbürsten.

An ihre Stelle treten Besteck aus Bambus, Verpackungen aus Papier und allerlei Behältnisse aus voll kompostierfähigen Materialien wie beispielsweise Mater-Bi.

Vor dem ersten Start bestärkte Hi-Fly-Präsident Mirpuri noch einmal die Ambitionen seiner Airline: "Dieser historische Hi-Fly-Flug ohne Artikel aus Einwegkunststoff an Bord unterstreicht unser Engagement, Hi Fly innerhalb von 12 Monaten zur weltweit ersten plastikfreien Fluggesellschaft zu machen. Wir nehmen dieses Engagement sehr ernst."

Auch Reiseveranstalter Alto Astral zeigte sich begeistert und sprach sogar von einem Schlüsselereignis der Branche. "Hi Fly ist seit langem führend auf dem Gebiet der unternehmerischen Umweltverantwortung und Nachhaltigkeit, und als zentrales Ziel haben sie zu Recht die vorzeitige Beseitigung der Kunststoffverschmutzung identifiziert. Es war großartig für uns zu sehen, wie sie in der Praxis so viel ersetzt haben, um diesen Eliminationsprozess in Gang zu setzen", so der Auftraggeber.
© Timo Rosen, FR, aero.de | Abb.: Hi Fly | 06.01.2019 09:41


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden