Ungewisse Wiederzulassung
Älter als 7 Tage

Malaysia Airlines legt 737 MAX-Lieferungen auf Eis

Boeing 737 MAX
Boeing 737 MAX, © Safran

Verwandte Themen

KUALA LUMPUR - Malaysia Airlines will 2020 keine ihrer bestellten Boeing 737 MAX geliefert bekommen. Sie ist die erste südostasiatische Airline, die sich zu diesem Schritt entschließt.

Grund dafür ist laut Unternehmenskommunikation die ungewisse Wiederzulassung der 737 MAX. Malaysia Airlines hat insgesamt 25 davon bestellt, geliefert wurde bisher keine.

"Angesichts des Produktionsstopps und der verzögerten Wiederzulassung der 737 MAX hat Malaysia Airlines die Lieferung ihrer Bestellungen, die für 2020 geplant waren, auf Eis gelegt", teilte die Unternehmenskommunikation mit.

Als erste Airline annullierte die saudiarabische Flyadeal im vergangenen Juni ihre fünfzig 737 MAX-Bestellungen und gab bekannt, eine reine Airbus-Flotte betreiben zu wollen.

Garuda Indonesia kündigte im Mai 2019 an, ihre 737 MAX-Bestellungen stornieren zu wollen, sie stehen aber nach wie vor in Boeings Auftragsbuch. Lion Air-Eigentümer Rusdi Kirana warnte ebenfalls vor einer Stornierung der milliardenschweren 737 MAX-Bestellungen seiner Airline. Bisher hat er der Warnung aber keine Taten folgen lassen.
© Bloomberg, aero.de (boa) | 15.01.2020 09:47


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden