Alex Cruz
Älter als 7 Tage

BA-Chef rechnet mit hartem Überlebenskampf im Winter

British Airways Boeing 777-300ER
British Airways Boeing 777-300ER, © British Airways

Verwandte Themen

LONDON - Knapp 22 Millionen Euro verbrennt British Airways täglich, eine Besserung ist laut ihrem CEO Alex Cruz nicht in Sicht. Im Winter geht es ihm zufolge ums nackte Überleben.

Derzeit fliegt BA laut Cruz nur gut ein Viertel ihres Vorkrisenangebotes. Wegen weiterehin mangelnder Nachfrage rechnet er nicht mehr damit, dass sich das bald ändern wird.

"Wir ergreifen jede mögiche Maßnahme, um sicher zu gehen, dass wir den Winter überleben", sagte er vor Abgeordneten. Dabei hält er die konfuse und uneinheitliche Quarantänepolitik und Reisebeschränkungen für einen der wichtigsten Gründe für die mangelnde Nachfrage.

In dieser Lage hält Cruz Entlassung von Tausenden Mitarbeitern für möglich. Politiker und Gewerkschaften hatten das Management wegen früherer Pläne in diese Richtung scharf kritisiert.

"Wir machen uns große Sorgen wegen der Wintersaison", zitiert die Nachrichtenagentur "Reuters" Cruz. "Die Menschen haben immer noch Angst davor, zu reisen und unsere Quarantäne-Liste ändert sich wöchentlich. Außerdem haben wir keine Teststrategie."
© aero.de (boa) | 17.09.2020 11:10


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden