Flug UA328
Älter als 7 Tage

Fan-Schaufel zerfiel mitten im Wartungsintervall

United Airlines Boeing 777-200
United Airlines Boeing 777-200, © NTSB

Verwandte Themen

WASHINGTON - Materialversagen im Inspektionsintervall: Boeing 777 mit PW4000 Turbofans drohen nach dem kapitalen Triebwerksversagen auf einem United-Flug dauerhaft strengere Wartungauflagen. Der Zwischenfall könnte geparkten 777 die Chance auf eine Rückkehr in die aktiven Flotten nehmen.

Vier Minuten nach dem Start zerfiel das PW4000 in der Luft: United-Flug 328 geriet am vergangenen Samstag durch einen schweren Triebwerksschaden nahe Denver in ernste Bedrängnis.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur "Bloomberg" aus Ermittlerkreisen hatte die gebrochene Fan-Schaufel seit der letzten Inspektion rund 3.000 Flugzyklen absolviert - und damit erst knapp die Hälfte des Intervalls zur Prüfung auf Rissbildung in seiner Titanstruktur ausgereizt.

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hatte 2019 nach einem vergleichbaren Zwischenfall bei United Airlines Inspektionen der Fan-Schaufeln alle 6.500 Flüge angeordnet. In dieser Woche hat die Behörde eine dringliche Überprüfung für sieben Untertypen der PW4000-Serie vor dem nächsten Einsatz verfügt.

Die hohle Struktur der Fan-Schaufeln erfordert ein spezielles thermo-akustisches Verfahren, das Pratt & Whitney 2005 eigens für das PW4000 entwickelt hat.

Zweifel an Rückkehr aller 777

Das PW4000 dient überwiegend älteren 777 als Antrieb. Nach Daten von Boeing befinden sich derzeit weltweit 69 Flugzeuge dieses Typs in Betrieb, weitere 59 sind durch die Krise in Zwangspause. Allein United hat 24 777 nach dem Vorfall vorsorglich außer Dienst gestellt, weitere 28 waren bereits geparkt.

Verschärfte Wartungsauflagen könnten stillgelegte 777-200 dauerhaft aus den Flotten treiben, "wenn die Instandhaltung dadurch zu teuer wird", sagte "Bloomberg"-Analyst George. Weitere große Betreiber älterer 777-Flotten mit PW4000-Triebwerken sind Japan Airlines und Korean Air.
© aero.de | Abb.: Broomfield Police | 25.02.2021 09:37


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden