Flotten
Älter als 7 Tage

Condor wechselt von der 767 auf die A330-900

Airbus A330-900
Airbus A330-900, © Airbus

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die 767 von Condor sind in die Jahre gekommen. Der Einstieg eines neuen Investors verschafft Condor die Mittel zu einer Flottenmodernisierung - die Wahl des Ferienfliegers ist auf 16 Airbus A330neo gefallen. Die neuen Flugzeuge werden teils direkt von Airbus gekauft und teils geleast.

Die D-ABUM trägt ein Condor-Retrokleid. Tatsächlich geht die 767-300ER mit ihren mittlerweile 27 Jahren auf dem Buckel selbst schon als Flugzeug-Oldtimer durch. Angesichts eines Durchschnittsalters von knapp 26 Jahren ist eine Modernisierung der Teilflotte überfällig.

Nach dem Einstieg des finanzstarken Mehrheitsgesellschafters Attestor kann sich Condor den Austausch nun auch leisten - und verliert keine Zeit: Condor wird zwischen Herbst 2022 und Sommer 2024 insgesamt 16 Airbus A330-900 erhalten.

"Der Aufsichtsrat hat bereits zugestimmt", teilte Condor am Mittwochabend in Frankfurt mit. Attestor stellt Condor 250 Millionen Euro für die Flotteninvestition zur Verfügung.

"Condor kauft und finanziert sieben Flugzeuge, die anderen neun Airbus A330neo werden direkt von mehreren Lessoren geleast", sagte eine Condor-Sprecherin aero.de.

Nach Informationen der Seite "LH Group Fleet" hatte Condor die A330-900 spätestens im Juni bereits reserviert und wird zumindest teilweise auf White Tails zurückgreifen. Condor wird demnach mindestens drei A330-900 erhalten, die Airbus eigentlich an AirAsia X liefern sollte. Der asiatische Großkunde hatte in der Krise von dem Kauf Abstand genommen.
© aero.de | Abb.: Airbus | 28.07.2021 20:25

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.08.2021 - 11:47 Uhr
@Contrail, @debaser,
bitte diese Diskussion hier nicht weiterführen, da OT.
Benutzen Sie hierzu bitte die PM-Funktion für gegenseitigen Meinungsaustausch. Jederzeit kann man diese Funktion auch nutzen, um mit mir Kontakt aufzunehmen, falls Sie Anregungen haben, die zur Verbesserung der Moderation führen.
mit freundlichem Gruß
Fly-away

Keine Sorge, bin schon durch.
Die Vorlage will ich zum Abschluss aber noch nutzen...

Modhinweis
---------
@Debaser.
Danke für Unterstützung.
Fly-away Moderator

Das ist allerdings a. auch OT und b. wäre demnach per PM angebracht gewesen.

Beitrag vom 02.08.2021 - 10:18 Uhr
@Contrail, @debaser,
bitte diese Diskussion hier nicht weiterführen, da OT.
Benutzen Sie hierzu bitte die PM-Funktion für gegenseitigen Meinungsaustausch. Jederzeit kann man diese Funktion auch nutzen, um mit mir Kontakt aufzunehmen, falls Sie Anregungen haben, die zur Verbesserung der Moderation führen.
mit freundlichem Gruß
Fly-away
Beitrag vom 02.08.2021 - 09:24 Uhr
Sehr geehrte Modeatoren,

leider kommt es in letzter Zeit vermehrt zu Eingriffen Ihrerseits in den Austausch zwischen Foristen. Die Art und Weise lässt vermuten, dass es Unklarheiten über die Rolle des Moderators gibt.

Wenn Sie es so verstehen, dass Sie hier im Forum einen gewissen Standard und Umgang sicherstellen möchten, dann gilt dieser Anspruch auch für Sie. Jeder darf seine Meinung über die Aussagen einzelner Foristen haben, auch Moderatoren sind nur Menschen. Aber in der Rolle des Moderators gehört diese Meinung nicht hierher. Wenn Sie ihr Ziel in Gefahr sehen, dann sprechen Sie die Person direkt an und fordern, was für nötig erscheint. In dem Sie sich aber öffentlich in der Rolle des Moderators mit der Meinung anderer über einen Dritten verbünden, legitimieren Sie genau dieses Vorgehen, einen unsachlichen, meinungsgetragenen Austausch mit den bekannten Auswirkungen.

Ich kann das Bedürfnis durchaus verstehen. Dieser Auszug aus dem Springer Handbuch zur Moderation hilft mir in meiner Rolle als Moderator von Veranstaltungen in ähnlichen Situationen immer wieder in die Spur.

"Die Aufgaben in der Online-Moderation unterscheiden nicht von der klassischen Moderation. D. h. der Moderator ist inhaltlich neutral und verfolgt keine eigenen Ziele. Er begleitet die Gruppe durch den Prozess und versucht alle Beteiligten einzubinden, damit diese in einer guten Atmosphäre zu einem guten Austausch kommen."

In diesem Sinne
Beste Grüße
Contrail 55


Hallo contrail,

ich muß Ihnen hier widersprechen.

Erstens gibt es keine Verpflichtung für die Moderatoren, sich an irgendwelche Handbücher zu halten - im Gegenteil können sie nach Gutdünken schalten und walten, wovon ja speziell in anderen Foren reichlich Gebrauch gemacht wird. Hier geht es eigentlich nur um die Einhaltung der Netiquette.
Hallo Debaser,

natürlich gibt es hier keine Verpflichtung, das habe ich auch nicht gesagt. Ich habe geschrieben, dass das eigene Verhalten als Moderator den Rahmen setzt, wie man miteinander umgeht. Mehr nicht. Was der Stil in anderen Foren ist weiß ich nicht, spielt hier auch keine Rolle. Es soll hier ja ein gewisser Umgang gepflegt werden, dann müssen wir uns damit auseinandersetzen, wie wir das hier umsetzen.
Zweitens, der spezielle Fall: Klar kann man sich mal im Affekt im Ton vergreifen. Das sind dann aber meist Einzelfälle und man kann sich hinterher auch für eine nicht angemessene Wortwahl entschuldigen.
Es geht nicht darum, OB die Modaratoren eingreifen, es geht um das WIE.
Beim Kollegen Nostradamus ist das aber die Regel und nicht die Ausnahme. Kein Posting ohne feindseligen oder verächtlichen Unterton, bzw. ohne daß jemand beleidigt, herabgewürdigt oder angepöbelt wird. Und da bin ich nicht nur froh, daß Fly-away da durchgreift; ich würde mir da sogar wünschen, daß er dem Treiben ein Ende setzt. Außerdem wissen Sie nicht, ob nicht doch eine nichtöffentliche Konversation zwischen Nostradamus und Moderation gibt.
Wie gesagt, wenn das Verhalten eines Foristen nicht den Ansprüchen genügt dann haben die Moderatoren im Hintergund Möglichkeiten das anzusprechen und ggfls. Maßnahmen zu ergreifen. In bestimmten Fällen können Sie das auch direkt offen machen. Aber sich in der Rolle des Moderators mit einem Foristen zu verbünden, das ist im allgemeinen nicht der Rolle entsprechend. Es geht nicht um den Foristen, sondern um das Prinzip. Was man über einen Foristen und dessen Verhalten denkt muss jeder mit sich ausmachen und entsprechend reagien.
Wenn aber der Zweck die Mittel heiligt, dann heiligt er aber auch immer die die Mittel. So wir wir hier jetzt ganz offen über das Verhalten der Moderatoren diskutieren. Finden die bestimmt auch nicht schön, ist aber legitimiert, da sie das auch so machen.
Sie müssen die Moderatoren nicht verteidigen, das passt schon so. Es war nur eine Anregung darüber nachzudenken, mehr nicht.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden